Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
04.06.2020 Marion Schlegel

DAX: Nach 15 Prozent in 8 Handelstagen – das steht heute im Fokus

-%
DAX

Nach der imposanten Rallye um bis zu 15 Prozent in acht Handelstagen zeichnen sich am Donnerstag zunächst doch keine größeren Gewinnmitnahmen ab. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start fast unverändert auf 12.485 Punkte. Am frühen Morgen hatte es noch nach einem leichten Rückschlag in Richtung 12.400 Punkte ausgesehen.

DER AKTIONÄR hat Ende Mai den DAX-Turbo-Long mit der WKN DFJ36C bei 9,40 Euro zum Kauf empfohlen. Seitdem ging es bereits ordentlich nach oben – auf über 18 Euro. DER AKTIONÄR empfiehlt: Gewinne laufen lassen, aber Stopp auf 14,60 Euro nachziehen.

DAX (WKN: 846900)

Marktteilnehmer hatten tags zuvor jedoch bereits vor einer zumindest kurzfristigen Überhitzung gewarnt. Stratege Jeffrey Halley vom Broker Oanda sprach von einer "Alles-Kaufen-Rallye", die sich an der Wall Street ungebremst fortgesetzt habe. Der Leitindex Dow Jones lief nach überraschend stabilen Signalen vom Arbeitsmarkt in der Corona-Krise bis an seine 200-Tage-Linie heran. Der marktbreite S&P 500 schoss weiter darüber hinaus. In Asien zeigten sich am Morgen jedoch Ermüdungszeichen.

So geht es für DAX-Anleger wohl zunächst vor allem um die Bewertung des Konjunkturpakets, auf das sich die Spitzen der Koalition nach zähem Ringen in Deutschland geeinigt haben. Es soll für 2020 und 2021 ein Volumen von 130 Milliarden Euro haben. Mit Blick auf die Autobranche entschieden sich die Politiker gegen eine Kaufprämie für abgasarme Benziner und Dieselautos, beschlossen allerdings deutlich höhere Prämien für Elektroautos.

Auf der Terminseite stehen in Deutschland die Auto-Neuzulassungen für den Monat Mai auf dem Programm. Zudem überprüft die Deutsche Börse nachbörslich turnusmäßig die Zusammensetzung der Aktienindizes. In den USA stehen noch ein paar wenige Quartalszahlen – beispielsweise Ciena und Slack – an.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0