Nur noch heute: 25 % Rabatt mit Code BLACK21
Foto: Shutterstock
27.10.2021 Marion Schlegel

DAX leicht im Minus erwartet, schwache Vorgaben aus Asien, Deutsche Bank, BASF und Puma mit Zahlen – das ist heute wichtig

-%
DAX

Der DAX dürfte am Mittwoch zunächst einen kleinen Teil seiner bisherigen Wochengewinne wieder abgeben. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,2 Prozent tiefer auf 15.723 Punkte. Tags zuvor hatte sich der DAX von der 50-Tage-Linie als mittelfristigem Trendbarometer abgesetzt. Er schaffte es zudem über ein erstes Zwischenhoch aus dem September bei rund 15.700 Punkten.

DAX (WKN: 846900)

Die Marke von 16.000 Punkten und das 30 Punkte darüber liegende Rekordhoch vom August rückten so wieder in den Fokus. An der Wall Street gab es bereits weitere Rekorde im Dow Jones Industrial und S&P 500 und auch der Technologie-Auswahlindex Nasdaq 100 zog nun nach.

Nach einer siebenwöchigen Durststrecke des Nasdaq 100 erfasste sie nun auch den technologielastigen Auswahlindex, der vor einer Schar von Quartalszahlen großer US-Tech-Konzerne in der Spitze bis auf knapp 15.711 Punkte stieg. Allgemein ließ der Schwung bei den New Yorker Indizes im Verlauf aber merklich nach. Der Nasdaq-Index gewann am Ende noch 0,29 Prozent auf 15.559,49 Zähler. Die stärker auf Standardwerte fokussierten Indizes konnten ihre Rallye fortsetzen, sie klettern seit Tagen schon von Bestmarke zu Bestmarke. Der Dow Jones Industrial gewann am Ende 0,04 Prozent auf 35.756,88 Punkte.

Die wichtigsten Aktienmärkte in Asien haben am Mittwoch nachgegeben. Nach den Kursgewinnen am Vortag büßte der japanische Leitindex Nikkei-225 zuletzt 0,6 Prozent ein. Der CSI-300-Index, der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, sank um 1,2 Prozent und in Hongkong ging es für den Hang Seng um 1,5 Prozent bergab. Insbesondere wachsende Inflationsgefahren rund um den Globus sorgten für Zurückhaltung, hieß es am Markt.

Auf der Terminseite geht es am heutigen Mittwoch rasant weiter. Es berichten unter anderem die Deutsche Bank, BASF, Puma, Coca-Cola, GlaxoSmithKline, McDonald's, Boeing, General Motors und am Abend nach US-Börsenschluss Amgen, Ebay und Ford Motor.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - PKT
Deutsche Bank - €
BASF - €
Puma - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8