Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
25.08.2021 Marion Schlegel

DAX leicht im Minus erwartet, ifo-Geschäftsklima und Delta-Variante im Fokus – das ist heute wichtig

-%
DAX

Das Auf und Ab auf hohem Niveau am deutschen Aktienmarkt dürfte sich zur Wochenmitte fortsetzen. Nach dem leichten Anstieg des Leitindex DAX am Vortag werden am Mittwoch im frühen Handel überschaubare Abgaben erwartet. Der Broker IG taxiert den DAX am Mittwoch rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start um 0,16 Prozent niedriger auf 15.880 Punkte. Seit dem Rekordhoch von Mitte August bei über 16.000 Punkten bewegt sich der DAX unter starken Schwankungen um die Marke von 15.800 Zählern.

DAX (WKN: 846900)

Im Verlauf des Vormittags könnte der ifo-Geschäftsklimaindex für den Monat August für Bewegung sorgen. Die Aussichten für die Stimmung in den Unternehmen seien nicht vielversprechend, schrieb Analyst Stefan Mütze von der Landesbank Helaba. "Die wieder stärkere Angst, dass die Delta-Variante des Coronavirus zu weiteren Schließungen von wichtigen asiatischen Handelshäfen oder auch zu Lockdowns führt, bremst die Stimmung". Auch die näher rückende Bundestagswahl bringe Unsicherheit mit sich.

Die Anleger haben am Dienstag an den US-Börsen nach den Vortagsrekorden einiger Indizes nicht mehr so energisch zugegriffen. Im Tagesverlauf reichte es an der technologielastigen Nasdaq-Börse und dem S&P 500 aber dennoch für die nächsten Bestmarken, im Späthandel ließ der Schwung jedoch etwas nach. Das Interesse galt weiter stark der amerikanischen Geldpolitik. Der Nasdaq 100 brachte mit 15.357,68 Punkten ein Plus von 0,29 Prozent über die Ziellinie. Der marktbreite S&P stieg am Ende um 0,15 Prozent auf 4.486,23 Zähler. Für den Leitindex Dow Jones Industrial ging es nur knapp um 0,09 Prozent auf 35.366,26 Punkte hoch. Ihm fehlt damit weiter ein gutes Stück zum Vorwochenrekord von 35.631 Punkten.

Die wichtigsten Aktienmärkte Asiens haben am Mittwoch zwar teilweise ein wenig nachgegeben, die Gewinne ihrer jüngsten Erholung aber dennoch weitgehend verteidigt. Der japanische Leitindex Nikkei 225 war zuletzt mit minus 0,06 Prozent fast unverändert. Der Hang Seng in Honkong sank um 0,22 Prozent und der CSI-300-Index, der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, notierte 0,05 Prozent im Minus.

Am heutigen Mittwoch stehen einige Quartalszahlen auf dem Programm. Es berichten unter anderem Aroundtown, Sixt Leasing, Douglas und am Abend Salesforce.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0