Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
15.07.2021 Marion Schlegel

DAX kaum verändert erwartet, Siemens Energy deutlich unter Druck, Daimler stark – das ist heute wichtig

-%
DAX

Nach dem stabilen Vortag zeichnet sich im DAX am Donnerstag ein zögerlicher Start ab. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Handelsbeginn 0,2 Prozent tiefer auf 15.765 Punkte. Mit seinem Rekord von gut 15.810 Punkten hatte der DAX den vorherigen Höchststand vom Montag leicht übertroffen. Letztlich tut sich nach dem starken Wochenauftakt wenig im DAX.

DAX (WKN: 846900)

Deutlich nach unten geht es am Morgen bei der Aktie von Siemens Energy. Hier belastet eine Gewinnwarnung der Tochter Gamesa. Top-Gewinner ist am Morgen Daimler. Der Konzern konnte starke Zahlen vorlegen.

Gleiches gilt für den US-Handel trotz eines weiteren Rekordes im marktbreiten S&P 500. Der Leitindex Dow Jones Industrial bleibt weiter hinter dem bisherigen Höchststand aus dem Mai zurück. In Asien zeigt sich am Morgen nach Wachstumsdaten aus China ein durchwachsenes Marktbild. Chinas Wirtschaftswachstum hat sich im zweiten Quartal nach dem Rekordstart ins Jahr etwas verlangsamt.

Zeitweise übersprang der Dow Jones Industrial erneut die Hürde von 35.000 Punkten, bald darauf aber bröckelten die Gewinne wieder etwas ab. Stützend wirkten einerseits Aussagen von US-Notenbankpräsident Jerome Powell zur Geldpolitik und andererseits die anlaufende Berichtssaison. Letztlich ging es für den bekanntesten Wall-Street-Index Dow Jones um 0,1 Prozent auf 34.933,23 Punkte nach oben. Bis zu seinem im Mai erreichten Rekordhoch ist es nur noch ein Katzensprung.

Die wichtigsten Börsen Asiens haben am Donnerstag keine einheitliche Richtung eingeschlagen. Während Japans Leitindex Nikkei 225 zuletzt um 1,1 Prozent nachgab, gewann der Hang Seng in Honkong rund 1,2 Prozent. Der CSI-300-Index, der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, legte mit 0,5 Prozent etwas moderater zu.

Auf der Terminseite stehen am heutigen Donnerstag wieder einige Quartalszahlen auf dem Programm. Just Eat Takeaway.com, TomTom, Morgan Stanley und Aloca berichten über die Entwicklung im zweiten Quartal.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0