Investieren wie Peter Lynch - So geht's
12.01.2021 Michael Schröder

DAX-Gewinner Infineon: Neues Rekordkursziel von der Deutschen Bank

-%
Infineon Technologies

Starke Geschäftszahlen von einigen Wettbewerbern haben die Infineon-Aktie in den ersten Handelstagen des Jahres kräftig befeuert. Die Papiere sprangen im Sog auf ein neues Mehrjahreshoch bei 34,70 Euro. Aber auch von Seiten der Analysten kommen positive Impulse. Heute bestätigen die Experten der Deutschen Bank ihre Kaufempfehlung und heben das Ziel für die DAX-Aktie von 33 auf 40 Euro – eine neue Bestmarke!

Sie interessieren sich für die Welt der heimischen Nebenwerte? Mit den kostenlosen Real-Depot News können Sie sich unverbindlich ein Bild von den vielseitigen Anlagemöglichkeiten im Small-Cap-Bereich machen. AKTIONÄR-Redakteur Michael Schröder schreibt Ihnen seine Einschätzung zu interessanten Investmentideen und aussichtsreichen Nebenwerten.

Von den 33 Analysten, die die Infineon-Aktie im Fokus haben, empfehlen 18 die Aktie zum Kauf. 13 Experten sind neutral gestimmt und nur zwei Strategen raten zum Verkauf der Papiere. Auch wenn es zuletzt einige Kurszielanhebungen gegeben und die Deutsche Bank eine neue Bestmarke gesetzt hat, liegt das durchschnittliche Kursziel aller Analysten aber nur bei 30,62 Euro – also rund elf Prozent unter dem aktuellen Kurs.

Infineon Technologies (WKN: 623100)

In den kommenden Wochen werden weitere Zahlen der Wettbewerber, neue Analystenstimmen und möglicherweise auch erste Eckdaten zum laufenden Geschäftsjahr 20/21 von Infineon für frische Impulse sorgen. Kurzfristig sollten die Anleger nach dem fulminanten Start ins neue Jahr aber eine gesunde Konsolidierung der Aktie einplanen und auch einmal erste (Teil-)Gewinne einstreichen. Das AKTIONÄR-Ziel auf Sicht von zwölf Monaten lautet weiter 36 Euro.