27.02.2019 Stefan Sommer

Das sind die Gewinner im DAX in diesem Jahr

-%
Continental
Trendthema

Seit Jahresbeginn hat der DAX fast genau 1.000 Punkte zulegen können. Das Plus beläuft sich in dem Zeitraum damit auf rund neun Prozent. Überraschend ist, dass seit Jahresbeginn alle 30 Indexwerte im Plus notieren. Allerdings gibt es bei den Aktien große Performanceunterschiede. Die Gewinner lassen sich klar definieren.

Unter den Top-5-Aktien des deutschen Leitindex finden sich neben dem Sportartikelhersteller Adidas (+17,27 Prozent), die Deutsche Lufthansa (+19,34 Prozent), Continental (+20,04 Prozent), Fresenius Medical Care (+21,15 Prozent) und an der Poleposition mit einem Gewinn von +21,58 Prozent die Aktie von HeidelbergCement. Dabei zeigt sich das zu einem großen Teil zyklische Werte die Gewinnerseite anführen. Diese Aktien profitieren von einer wieder anziehenden Konjunktur am meisten.

Keine Verlierer aber klare Underperformance

Verlierer gibt es im DAX auf Jahressicht nicht, da alle Wert, wenn auch nur gering, ins Plus laufen konnten. Zu den schwächsten Werten in diesem Zeitraum zählen Volkswagen (+8,71 Prozent), Deutsche Börse (+6,77 Prozent), Merck (+5,45 Prozent), BMW (+4,67 Prozent) und als Schlusslicht Siemens (+0,77 Prozent). Allerdings ist bei Siemens zu beachten, dass bereits Ende Januar eine Dividende in Höhe von 3,80 Euro je Aktie ausgeschüttet worden ist. Bezieht man diese mit ein läge das Ergebnis noch etwas höher.

Börsenexperte liegt richtig

Bereits Mitte Dezember 2018, als die Börsenstimmung im Keller war, hatte Börsenexperte Thomas Gebert von einem bevorstehenden zyklischen Aufschwung gesprochen. Er hatte in einem Interview verdeutlicht, dass er in der kommenden Börsenrallye konjunktursensible zyklische Aktien mit dem meisten Potenzial bewertet. Mit diesen Aussagen hat er, wie man an den Top-Gewinnern sehen kann, voll ins Schwarze getroffen. Welche Titel er aktuell im Fokus erfahren Leser im wöchentlich erscheinenden GebertBrief. Weitere Informationen unter www.gebertbrief.de

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4