Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Shutterstock
17.12.2021 Carsten Kaletta

Das geht in Österreich und der Schweiz: Online-Reiseanbieter mit Potenzial

-%
Bravofly Rumbo Group I

LM Group konnte zuletzt mit guten Q3-Zahlen glänzen. Der Online-Reiseanbieter, der hinter Marken wie Lastminute.com oder auch Weg.de steht, hatte nämlich die Rückkehr in die Gewinnzone geschafft. Nun drückt Omikron auf die Buchungslust der Kunden und die Stimmung der Anleger. Dennoch sind die Schweizer mit Blick auf das kommende Jahr optimistisch.

Vor einigen Wochen war der Branchen-Optimismus noch groß, doch dann tauchte die Omikron-Variante auf. Das macht dem – oder zumindest einem guten – Winter-Geschäft den Garaus. „Seit Ausbruch der Omikron-Variante haben wir einen Rückgang der Buchungen erlebt, der sich auf unser Geschäft auswirkt“, so das Unternehmen gegenüber fuw.ch. Der Oktober sei bezogen auf den Gewinn noch der nach Juni zweitbeste Monat des Jahres gewesen. Nun habe der positive Trend nachgelassen – auch wenn der Rückgang nicht so schlimm sei wie im vergangenen Winter.

Dennoch bleibt der Online-Reiseanbieter mittelfristig optimistisch. Trotz der kurzfristigen Nachfrageschwäche geht LM weiter davon aus, dass die Buchungen 2022 wieder auf dem Niveau von 2019 liegen werden. Dasselbe hatten in Deutschland schon TUI und die Nummer 2 der Reiseveranstalter, Dertour, jüngst gesagt. Positiv ist, dass die Schweizer ihre Kostenbasis verbessert haben. Die operative Marge (EBITDA) konnte im vergangenen Quartal von 9,4 auf 22,9 Prozent verbessert werden.

Verbessert hat sich durch die jüngsten Kursverluste auch die Bewertung. LM ist mit einem 2022er-KGV von 15 vergleichsweise günstig. Die Peer-Group wird mit einem Gewinnmultiple von 26 bezahlt.

Die LM-Aktie verliert am Freitag in einem schwachen Gesamtmarkt rund zwei Prozent auf 33,60 Schweizer Franken (CHF).

Bravofly Rumbo Group I (WKN: A111FU)

Klar, LM braucht wie alle Tourismus-Player eine mittelfristige Gesundung des internationalen Tourismus. Dennoch hat der Schweizer Titel mit Blick auf die günstige Bewertung durchaus Aufholpotenzial. Kurzum: Investierte bleiben weiterhin dabei, Neueinsteiger warten besser ein frisches charttechnisches Kaufsignal ab.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bravofly Rumbo Group I - €