11.03.2015 Jochen Kauper

Daimler-Aktie klettert auf den höchsten Stand seit 1999 – BMW führt den DAX an

-%
DAX
Trendthema

Schon wieder stehen die Autowerte an der Spitze des DAX. BMW führt die Gewinner mit einem zwischenzeitlichen Plus von über drei Prozent an, gefolgt von der VW-Aktie. Daimler hinkt zwar am Mittwoch der Konkurrenz etwas hinterher, liegt aber dafür seit Jahresbeginn knapp in Front.

BMW profitiert von guten Verkaufszahlen. Im Februar lieferte der Autobauer 151.952 Fahrzeuge und damit 7,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat an die Kunden aus. Am Mittwoch (18. März) wird BMW deshalb wohl erneut Rekordzahlen für das abgelaufene Jahr vorlegen.

Überholspur 

Und auch die VW-Aktie liegt ganz hervorragend in der Spur. Am Montag hat Berenberg das Kursziel für das Papier auf knackige 300 Euro angehoben. Mit dem Sprung über das alte Hoch bei 229 Euro wurde ein neues Kaufsignal ausgelöst. Seitdem schaltete das Papier den Turbo ein und kletterte sogar über die Marke von 240 Euro. Alle Autowerte bleiben nach wie vor erste Wahl im DAX. Favorit ist Daimler, gefolgt von VW.

Buchtipp: Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt

Thomas Gebert ist seit mehreren Jahrzehnten an den Finanzmärkten aktiv. Der von ihm entwickelte Börsenindikator wird regelmäßig in der Wirtschaftspresse besprochen und diente einer führenden Investmentbank als Grundlage für ein erfolgreiches Zertifikat. Inmitten der Finanzkrise will der Börsenprofi eine Lanze für den Optimismus brechen. In seinem Manifest mit dem provozierenden Titel "Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt" zeigt er, warum er gute Chancen sieht, dass sich die aktuelle Krise mit ein wenig Abstand als hervorragende Kaufchance für mutige Investoren erweisen könnte.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 112
Erscheinungstermin: 27.10.2011
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-942888-95-0