7 Chancen auf 111 Prozent
05.03.2020 Jochen Kauper

Daimler-Aktie: „Chartbild stark eingetrübt“

-%
Daimler

Daimler hat nach dem Gewinneinbruch 2019 die Dividende stärker gekürzt als erwartet. Die nächsten Monate und Jahre werden nicht einfach: Vorstand Ola Källenius und sein Team stehen vor Milliardeninvestitionen in neue Themen wie Elektromobilität, selbst fahrende Autos und neue Mobilitätsdienste. Ist die Aktie antizyklisch wieder einen Blick wert?

"Kurzfristige Entlastung möglich"

„Übergeordnet betrachtet hat sich das Chartbild der Daimler-Aktie weiterhin stark eingetrübt. Der Kurs bleibt auch kurzfristig anfällig für weitere Kurseinbußen. Notierungen bei 33,00 Euro könnten mittelfristig durchaus noch erreicht werden. Langfristig orientierte Anleger sollten daher zwingend eine nachhaltige Bodenbildung abwarten. Das Untere Bollinger-Band wurde am 03.03.20 zum wiederholten Male unterhandelt. Somit könnte sich auf diesem Niveau zumindest kurzfristig eine Entlastung ergeben. Kann sich die Aktie auch noch aufgrund der überkauften Stochastik bei 35,71 €uro stabilisieren, dann sind spekulative Trading-Gewinne bis hin zum Doppel-Top bei 40,30 €uro möglich. Am übergeordneten technischen Downside-Modus würde dies allerdings nichts ändern“, sagt Charttechnik-Experte Martin Utschneider von Donner & Reuschel.

Daimler (WKN: 710000)