8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
15.09.2020 Florian Söllner (Hot Stock Report)

Corona-Trend Chat-Roboter: ServiceNow hilft Zoom – steigt jetzt auch dieser Bot-Geheimtipp 400 Prozent?

-%
SERVICENOW

Im Corona-Jahr 2020 werden Firmen von den immer gleichen Fragen überrannt: Wann öffnet der Baumarkt wieder, muss ich im Schwimmbad eine Maske tragen, wie virensicher ist das Zalando-Paket verpackt? Die geniale Lösung: Chat-Roboter, die auf die gesamte Wissensdatenbank der Firma Zugriff und immer eine Antwort parat haben.

Besonders heiß her ging es beim Videokonferenzanbieter Zoom, der von einer „unglaublich gestiegenen Nachfrage“ und 300 Prozent Wachstum berichtete. Die Call-Center-Mitarbeiter und Kundenberater kämpfen mit Millionen neuen Kunden und Anfragen. Der Clou: Software von ServiceNow, mit der Zoom eine „deutliche Steigerung der Produktivität“ erzielt.

SERVICENOW (WKN: A1JX4P)

Intelligente Chat-Bots

Zoom setzt etwa auf einen virtuellen Agenten, um Kundengespräche zu erleichtern. Den Mitarbeitern steht damit ein Bot zur Verfügung, der Dutzende der am häufigsten gestellten Fragen einfach und schnell beantwortet – ohne dass ein Mensch eingreifen muss.

Die Aktie von ServiceNow ist vom Geheimtipp zum Highflyer geworden und hat sich innerhalb von drei Jahren vervierfacht. Und es gibt nun eine 2. Chance: Das gleiche Chartsystem, das uns auf eine Kaufchance bei ServiceNow hingewiesen hatte, hat nun einen neuen Geheimtipp entdeckt – eine deutsche Firma, die wie ServiceNow auf Chat-Bots setzt aber gravierend günstiger bewertet ist.

Fondsmanager: Große Chance

Ein sehr gut vernetzter Fondsberater sagte nun uns gegenüber im Hintergrundgespräch. „Diese Firma würde in den USA wohl den Faktor 5 an Bewertung erzielen. ServiceNow ist in ähnlichen Bereichen tätig und wird mit dem 15-fachen Umsatz bewertet.“ Das KUV der jetzt von unserem TFA-System entdeckten ServiceNow-Alternative beträgt hingegen erst 3. (siehe Grafik: ServiceNow schwarzer Balken, neue Aktie rote Farbe)

Hot Stock Report

Auch die operativen Zahlen überzeugen: Das Halbjahres-EBIT versechsfachte sich. Erst vor wenigen Tagen hat die Firma auf die anhaltende „Dynamik“ im Produktbereich mit Service-Bots hingewiesen. 70 Prozent aller Firmen würden darüber nachdenken, mit Bots ihren Service zu automatisieren. Und die Margen werden mittelfristig stark zulegen. Ein Firmensprecher sagte uns gerade, dass man spätestens 2025 zu 100 Prozent mit wertvollen SaaS-Umsätzen rechnet.

Westwing, Plug Power – und jetzt dieser Hot-Stock

Das Depot 2030 hat mit Investments in Plug Power (+400 Prozent in einem Jahr), Westwing (+300 Prozent seit Mai) und Guillemot (+200 Prozent seit Mai) ein erfolgreiches Jahr. Jetzt wird mit diesem Bot-Geheimtipp eine neue Chance ergriffen. Schalten Sie sich einfach für den AKTIONÄR Hot Stock Report frei und erhalten Sie ab sofort alle Details und Transaktionen zu diesem und weiteren Hot-Stocks per Mail und SMS.

Start Depot 2030