10.02.2014 Thorsten Küfner

Continental: Angriff in den USA

-%
Continental

Continental baut sein weltweites Industriegeschäft durch einen bedeutenden Zukauf aus: Der internationale Automobilzulieferer, Reifenhersteller und Industriepartner teilte nun mit, dass er mit der The Carlyle Group eine Vereinbarung über den Kauf der Veyance Technologies getroffen hat.

Der Kaufpreis soll sich auf rund 1,4 Milliarden Euro belaufen. Veyance ist im Bereich Kautschuk- und Kunststofftechnologie weltweit tätig und erzielte 2013 einen Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro, davon 90 Prozent im Industriegeschäft. In den 27 Werken weltweit waren Ende 2013 insgesamt 9.000 Mitarbeiter beschäftigt. Der Vollzug des Erwerbs steht unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden.

Aktie bleibt ein Kauf

Mit diesem Zukauf diversifiziert Continental sein Portfolio weiter und macht sich damit noch unabhängiger vom volatilen Reifengeschäft. DER AKTIONÄR bleibt für seien Altempfehlung Continental auch weiterhin positiv gestimmt. Das Kursziel für den DAX-Highflyer lautet nach wie vor 180 Euro. Der Stoppkurs sollte bei 145 Euro belassen werden.

Mit Material von dpa-AFX.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0