10.01.2014 Andreas Deutsch

Commerzbank: Starkes Kaufsignal voraus - wird 2014 das Coba-Jahr?

-%
DAX

Die Commerzbank-Aktie kennt kein Halten mehr. Am Freitag klettert die Aktie über die Marke von 13 Euro. Dort stand der Titel das letzte Mal vor fast genau einem Jahr. Guido Hoymann vom Bankhaus Metzler sieht das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht.

Sollte die Aktie ein neues 12-Monats-Hoch erreichen, würde dies ein Kaufsignal bedeuten. Die Folge: Viele Profi-Anleger, die bislang an der Seitenlinie zusehen und nicht wissen, ob sie noch einsteigen sollen, würden dann zugreifen. Das ohnehin schon starke Momentum würde sich weiter verbessern. Kurzfristig wäre alles im Lot. Die Outperformance würde sich fortsetzen.

Potenzial bis 19 Euro

Und mittelfristig? Da gehen die Meinungen weit auseinander. Die Bären halten die Marktkapitalisierung der Commerzbank von 15 Milliarden Euro für zu hoch. Die anderen merken an, dass die Bank beim Abbau von Problemkrediten gut vorankomme. Somit sei die Aufholjagd gerechtfertigt und werde weitergehen.

Zu den Analysten, die am bullishsten für die Commerzbank sind, zählt Guido Hoymann vom Bankhaus Metzler. Hoymann hat seine Kaufempfehlung für die DAX-Aktie am Donnerstag bestätigt. Das Kursziel sieht er bei 19 Euro.

Starkes Momentum ausnutzen

DER AKTIONÄR bleibt bei seiner Einschätzung: Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen und sichern ihre Position mit einem relativ engen Stoppkurs ab.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0