Ergreifen Sie jetzt Ihre Millionenchance
Foto: Börsenmedien AG
09.11.2015 Andreas Deutsch

Commerzbank: Geht der Durchmarsch weiter?

-%
DAX

Die Zahlen waren top, die Aktie läuft und läuft – die Commerzbank macht endlich wieder positive Schlagzeilen. Die Mehrheit der Analysten sieht noch reichlich Potenzial für die Aktie von Deutschlands zweitwichtigster Bank.

Commerzbank-Aktionäre können sich freuen: Die Zeichen stehen klar auf weitere Kursgewinne. Am Montagmorgen springt der DAX über die Marke von 11.000 Punkten. Rückenwind liefert der schwache Euro. Er war am Freitag infolge eines starken US-Arbeitsmarktberichts auf den tiefsten Stand seit April abgerutscht. Ein schwacher Euro verbessert die Exportchancen für Unternehmen aus der Eurozone.

16 Kaufempfehlungen

Im Sog des Gesamtmarkts legt die Commerzbank-Aktie im frühen Handel weiter zu, allerdings ist das Plus hauchdünn. Nach Einschätzung der meisten Analysten ist die Aufholjagd der Commerzbank-Aktie noch nicht beendet. 16 Experten sagen „Kaufen“, 13 „Halten“ und nur fünf Experten raten dazu, die Titel zu verkaufen. Im Schnitt sehen die Analysten ein Kurspotenzial von 14,5 Prozent.

Foto: Börsenmedien AG

Diese Marken warten

Aus charttechnischer Sicht ergibt sich folgendes Bild bei der Commerzbank: Derzeit kämpft die Aktie mit dem Widerstand im Bereich 10,75 Euro. Hier verläuft zum einen die 90-Tage-Linie, zum anderen ein horizontaler Widerstand. Wird die Marke geknackt, sollte die Aktie neuen Schub bekommen. Der nächste bedeutende Widerstand wartet dann im Bereich 11,25 Euro. Trader bleiben investiert.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8