7 Aktien – 7 Top-Chancen auf eine Gegenbewegung
Foto: Börsenmedien AG
05.08.2015 Jonas Groß

Commerzbank: Bilanzrisiken und neue Kursziele

-%
DAX

Die Quartalszahlen der Commerzbank kamen bei den Anlegern gut an. Direkt nach Bekanntgabe der Zahlen stieg der Kurs um mehrere Prozent. Zwar ging es gestern etwas nach unten, doch das Monatstief scheint die Commerzbank-Aktie hinter sich gelassen zu haben.

Analysten empfehlen „Halten“

In Folge der Zahlen meldeten sich zahlreiche Analysten zu Wort. Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für die Commerzbank-Aktie nach Zahlen von 13,50 auf 13,90 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Das zweite Quartal habe die allmähliche Rehabilitierung der infolge der Finanzkrise teilverstaatlichten Bank untermauert werden, schrieb Analyst Huw Van Steenisin einer am Mittwoch veröffentlichten Studie.

Auch die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Commerzbank angehoben. Die Analysten korrigierten das Kursziel von 12,50 auf 13,00 Euro nach oben und beließen die Einstufung ebenso auf "Halten".

Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas senkte das Kursziel von 14,00 auf 13,50 Euro und bestätigte ihre Halteempfehlung. Der Kapitalaufbau im zweiten Quartal sei zufriedenstellend verlaufen, schrieb Analyst Guillaume Tiberghien. Mit Blick auf die Bilanzrisiken der Bank bleibe er allerdings vorsichtig.

Foto: Börsenmedien AG

Mehr dazu lesen Sie in der nächsten Ausgabe, die ab Freitag als E-Paper verfügbar ist.


Unser Klassiker: "Das ist die Börse" von André Kostolany

Foto: Börsenmedien AG

Autor: Kostolany, André
ISBN: 9783864702372
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 08.10.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag

Mehr Informationen zum Buch und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Die Spekulation ist eine Kunst – eine Kunst, die Zeit und Geduld erfordert. In diesem Buch – seinem Erstlingswerk – nimmt uns Altmeister André Kostolany mit auf eine spannende Reise durch den Dschungel der Finanzwelt. Es ist verblüffend: Kostolanys Beobachtungen, die er vor über 50 Jahren mit den Augen eines Gentleman-Spekulanten machte, sind heute genauso gültig wie anno 1961. Am Ende der Lektüre sehen wir Leser die Börse mit anderen Augen. Zum 25. Verlagsjubiläum legt der Börsenbuchverlag den lange vergriffenen Klassiker in einer Jubiläumsausgabe neu auf.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Commerzbank - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8