04.11.2015 Maximilian Steppan

Commerzbank: Analyst stuft Aktie hoch – fällt die Hürde jetzt?

-%
DAX

Die Commerzbank-Aktie profitiert in einem recht durchwachsenen Marktumfeld von einer Hochstufung der Schweizer Großbank UBS. Dass die Kursgewinne nicht größer ausfallen, dafür sorgt ein hartnäckiger Widerstand.

Analyst Daniele Brupbacher hat seine Verkaufsempfehlung zurückgenommen und den DAX-Titel auf "neutral" gesetzt. Brupbacher hat die Zahlen zum dritten Quartal und die Ankündigung der Dividende gelobt. Die Prognose für den Gewinn je Aktie für das Jahr 2017 hat er um 37 Prozent und für 2016 um 29 Prozent erhöht. Der Experte erwartet geringere Abwärtstrisiken und stelllt einen höheren Umsatz sowie niedrigere Risikokosten in Aussicht.

Aktie für Trader

Aus charttechnischer Sicht ist die Commerzbank eine spannende Aktie. Fällt der angesprochene Widerstand, rückt der Abwärtstrend in das Visier der Marktteilnehmer. Nimmt das Papier diesen dann heraus, ist auch die 200-Tage-Linie nicht mehr weit entfernt. Kurzum, die Commerzbank ist das perfekte Spielzeug für Trader. DER AKTIONÄR hat sich bereits im 10-Prozent-Plus-Depot positioniert.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0