07.01.2014 Florian Söllner

Commerzbank-Aktie: Nicht zu bremsen?

-%
DAX
Trendthema

Geht die Rallye weiter? Ein Blick auf den kurzfristigen Chart der Commerbank zeigt die große relative Stärke. Der Aufwärtstrend ist weiterhin intakt. Selbst kleine Warnsignale im Candlestick-Chart führen nicht zu einer Trendwende des Papiers. So erinnerte eine Formation zum Jahreswechsel an einen so genannten "Evening Star". Dieser besteht aus einer weißen Kerze, einem sogenannten Doji (Docht) und einer darauffolgenden schwarzen Kerze. Doch die Angst vor einem Ende der Rallye war verfrüht. Denn im letzten Handelstag zeigte die Commerzbank-Aktie mit einem starken Intradayverlauf wieder relative Stärke, womit sich an der kurzfristig bullischen Situation der Aktie nichts geändert hat.

Das Papier wird durch die Unterstützungszone bei 11 Euro nach unten abgesichert. Gleichzeitig lauert jedoch bei rund 12 Euro ein ernstzunehmender Widerstand.

Nur für Mutige

Die Aktie der Commerzbank ist aus charttechnischer Sicht weiterhin aussichtsreich aber fundamental ambitioniert bewertet (2014er-KGV von 18). Die Aktie bleibt daher für mutige Trader geeignet, welche mit einem engen Stopp arbeiten. Konservativer agierende Investoren sollten jedoch auf andere Bankaktien setzen.

Buchtipp: Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt

Thomas Gebert ist seit mehreren Jahrzehnten an den Finanzmärkten aktiv. Der von ihm entwickelte Börsenindikator wird regelmäßig in der Wirtschaftspresse besprochen und diente einer führenden Investmentbank als Grundlage für ein erfolgreiches Zertifikat. Inmitten der Finanzkrise will der Börsenprofi eine Lanze für den Optimismus brechen. In seinem Manifest mit dem provozierenden Titel "Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt" zeigt er, warum er gute Chancen sieht, dass sich die aktuelle Krise mit ein wenig Abstand als hervorragende Kaufchance für mutige Investoren erweisen könnte.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 112
Erscheinungstermin: 27.10.2011
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-942888-95-0