Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
28.05.2014 Maximilian Völkl

Commerzbank-Aktie: Es bleibt spannend

-%
DAX

Die Commerzbank kann auch am Mittwoch erneut zulegen. Deutschlands heißeste Bankaktie kratzt nach wie vor an der wichtigen Marke bei 11,90 Euro. An diesem Punkt dürfte die weitere Richtung vorgegeben werden, in die sich der DAX-Titel bewegt. Die NordLB bestätigte zunächst die Halteempfehlung.

Analyst Michael Seufert hat zudem das Kursziel auf 13 Euro belassen. Viele Geldhäuser hätten im ersten Quartal von einer Stabilisierung bzw. Verringerung der Risikovorsorge sowie von einer strengen Kostendisziplin profitiert. Neben dem Niedrigzinsumfeld und dem schwachen Anleihenhandel habe allerdings auch die Euro-Stärke für Gegenwind gesorgt. Für den Bankensektor generell sieht der Experte dennoch weiteres Aufwärtspotenzial und bestätigte deshalb sein "Positiv"-Votum.

Zurück in den Seitwärtstrend

Charttechnisch ist die Lage bei der Commerzbank nach wie vor spannend. Bullen und Bären kämpfen um die 11,90-Euro-Marke. Gelingt der nachhaltige Sprung über diesen Wert, hat sich der Titel in den monatelang gültigen Seitwärtskorridor zurückgekämpft. Sollte der nachhaltige Ausbruch geschafft werden, darf der Blick langsam wieder in Richtung der oberen Begrenzung der Range bei rund 14 Euro gehen. Prallt der Kurs allerdings an den 11,90 Euro ab, sind zügige Kursverluste in Richtung der 10-Euro-Marke zu befürchten.

Nichts für schwache Nerven

Die nächsten Tage bleiben für Anleger der Commerzbank auf jeden Fall spannend. Ob sich Bären oder Bullen durchsetzen, wird sich in Kürze zeigen. Risikoscheue Anleger lassen deshalb die Finger von der heißen Aktie. Mutige, die im jüngsten Tief bei 10,66 Euro eingestiegen sind, bleiben hingegen dabei und beachten den engen Stoppkurs.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0