26.11.2013 Andreas Deutsch

Commerzbank: 11-Euro-Marke in Sichtweite

-%
DAX

Die gute Stimmung der Anleger hält an. Der DAX liegt am Dienstag leicht im Plus und hält sich über der Marke von 9.300 Punkten. Stärker als der Markt: die Aktie der Commerzbank.

Deutschlands heißeste Bank-Aktie gewinnt am Mittag 0,5 Prozent auf 10,50 Euro. Rückenwind erhält der Titel durch einen positiven Analystenkommentar. Guillaume Tiberghien, Analyst bei Exane BNP Paribas, stuft die Commerzbank weiterhin mit „Outperformer“ ein. Das Kursziel sieht der Experte bei 13,50 Euro. Kein Analyst ist derart bullish für den DAX-Konzern.

Mehrheit bearish

Derzeit gibt es nur fünf weitere Analysten, die die Commerzbank mit "Kaufen" einstufen. 18 Experten sehen in dem Wert eine Halte-Position. Elf Analysten raten zum Verkauf der Aktie.

Rallye – und jetzt?

Gut möglich, dass die Commerzbank-Aktie erst die Marke von elf Euro testet, bevor sie korrigiert. Dass eine Korrektur kommen wird, ist angesichts der Rallye der vergangenen Monaten (80 Prozent seit Sommer) nur eine Frage der Zeit. DER AKTIONÄR rät Commerzbank-Aktionären: Gewinne laufen lassen, engen Stopp setzen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0