20 % sparen - nur noch heute!
Foto: Börsenmedien AG
16.02.2012 Michael Herrmann

Comdirect: Starke Nachrichten für Anleger und Commerzbank

-%
DAX

Von Bankenkrise ist bei der Comdirect Bank nichts zu spüren. Die Online-Bank hat im vergangenen Geschäftsjahr von den starken Schwankungen an den Finanzmärkten profitiert und einen Rekordgewinn eingefahren. Darüber hinaus soll die Dividende angehoben werden.

Die heftigen Schwankungen an den Börsen haben der Internet-Bank Comdirect im vergangenen Jahr einen Rekordgewinn beschert. Das Vorsteuerergebnis verbesserte sich um rund ein Drittel auf 108 Millionen Euro. Der Überschuss stieg sogar um 87 Prozent auf rund 112 Millionen Euro. Die Bank begründet den Rekordgewinn vor allem mit der hohen Aktivität der Kunden aufgrund der Turbulenzen an den Kapitalmärkten.

Dividendenerhöhung

Darüber hinaus profitierte die Comdirect Bank von einem gewonnenen Steuerverfahren. Dieses führte zu einer Erstattung von rund 40 Millionen Euro Steuern und Zinsen. Die Aktionäre sollen von der starken Geschäftsentwicklung in Form einer höheren Dividendenzahlung profitieren. Die Dividende soll von 42 auf 56 Cent je Aktie angehoben werden.

Commerzbank profitiert

Die angehobene Dividende ist nicht nur für die Privatanleger der Comdirect Bank positiv, sondern vor allem auch für die Commerzbank, da diese noch immer mit über 80 Prozent an der Online-Bank beteiligt ist. Damit bleibt die Commerzbank für risikobereite Anleger eine der attraktivsten Bank-Aktien Europas. Das Kursziel lautet drei Euro. Ein Stopp bei 1,20 Euro sichert ab.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Commerzbank - €
Comdirect - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

Black Friday Deals – 20 % Rabatt auf Magazine und Börsendienste
Zum Angebot