Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Shutterstock
19.04.2021 Andreas Deutsch

Coinbase-Party gestoppt – Anleger sitzen auf dickem Verlust

-%
COINBASE GLB.CL.A

Der Blitzcrash beim Bitcoin und bei anderen Kryptowährungen setzt die Aktie von Coinbase unter Druck. Am Montag verliert der Titel vorbörslich knapp drei Prozent auf 331,50 Dollar. Wer auf dem Hoch bei 429,54 Dollar investiert hat, ist nun 23 Prozent im Minus! Die Analysten bleiben indes super bullish für die Krypto-Börse.

Auslöser für die schlechte Stimmung am Markt sind Gerüchte, wonach das US-Finanzministerium verstärkt gegen die Verwendung von Kryptowährungen für Geldwäsche vorgehen könnte. Zudem könnte Indien ein komplettes Verbot von Kryptogeld planen, hieß es. Diesen Schritt war bereits die Türkei gegangen.

Der Bitcoin-Kurs war daraufhin von gut 60.400 Dollar auf zeitweilig rund 51.540 Dollar gefallen. Der Ether-Kurs brach am Sonntag von etwa 2.430 Dollar zwischenzeitlich bis auf etwa 1.925 Dollar ein.

Folglich geht es am Montag mit der Coinbase-Aktie abwärts.

Für die Analysten, die den Wert covern, bedeutet die Kursschwäche eine klare Kaufchance. Im Schnitt sehen sie ein Kursziel von 520,80 Dollar, was einem Potenzial von aktuell 58 Prozent entspricht.

COINBASE GLB.CL.A (WKN: A2QP7J)

Die Krytogeld-Party mag vorerst gestoppt sein, allerdings sieht DER AKTIONÄR den Boom noch längst nicht am Ende. Spekulativ orientierte Anleger setzen ein Abstauberlimit bei Coinbase bei 200 Euro.