Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Getty Images
03.05.2021 Nikolas Kessler

Coinbase: Der nächste Coup

-%
Coinbase

Der Kryptobörsen-Betreiber Coinbase ist noch keinen Monat an der Börse gelistet, da knallen schon wieder die Korken: Das US-Unternehmen hat die Übernahme der Datenanalyseplattform Skew angekündigt. Damit will Coinbase vor allem für institutionelle Investoren attraktiver werden – und holt einige davon gleich mit an Bord.

Im Zuge der Übernahme sollen die Funktionen zur Datenanalyse in die Profi-Version Coinbase Prime integriert werden, kündigte Coinbase-Vice-President Greg Tusar an. Professionelle Nutzer können damit die Entwicklungen an den Spot- und Derivatemärkten für Kryptowährungen in Echtzeit verfolgen und erhalten dynamische aggregierte Marktdaten. Ziel sei es, Krypto-Tradern zu besseren Investmententscheidungen zu verhelfen.

Coinbase selbst hat bereits in den vergangen zwei Jahren die Dienste von Skew Analytics genutzt – genau wie rund 100 weitere institutionelle Investoren. Die Geschäftsbeziehungen zu diesen Unternehmen – darunter prominente Namen wie One River Asset Management und Susquehanna International Group – werden auch nach der Übernahme aufrechterhalten. Zudem wechselt das gesamte Skew-Team ins Coinbase-Lager.

Die Übernahme soll bereits im laufenden zweiten Quartal abgeschlossen werden. Zu finanziellen Details machten die beiden Unternehmen keine Angaben.

Coinbase (WKN: A2QP7J)

Die stärkere strategische Ausrichtung hin zu Angeboten und Dienstleistungen für Profi-Investoren dürfte sich für Coinbase auszahlen, denn viele davon entdecken den Kryptomarkt gerade erst für sich. Das Marktpotenzial in diesem Bereich ist enorm. Mittel- und langfristig stimmen die Aussichten also, kurzfristig dürfte die Lage aber volatil bleiben. Die Coinbase-Aktie ist daher aktuell nur für risikofreudige Anleger geeignet.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Coinbase - €

Buchtipp: Kings of Crypto

Im Krypto-Universum spielen sich Dramen darüber ab, welche ­Kryptowährung sich gegenüber anderen durchsetzt. „Kings of Crypto“ taucht tief in diese Dramen ein: Star-Kryptojournalist Jeff John Roberts verfolgt den Aufstieg, den Fall und die Wiedergeburt von Kryptowährungen anhand der Erfahrungen der wichtigsten Akteure weltweit. Im Mittelpunkt seines Buchs stehen die Story des Silicon-Valley-Unternehmers Brian Armstrong und der turbulente ­Höhenflug seines Start-ups Coinbase, das heute die führende US-Kryptowährungsbörse ist. Scharfsinnig beobachtet und brillant recherchiert enthüllt Roberts diese Erfolgsgeschichte – von der einfachen Bude zum Milliardengeschäft. Dabei vermittelt er die ganze Faszination, aber auch die Abgründe der Kryptowelt.
Kings of Crypto

Autoren: Roberts, Jeff John
Seitenanzahl: 248
Erscheinungstermin: 24.02.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-819-0