100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
02.11.2020 Timo Nützel

Chart-Check Varta: Fantastische Serie

-%
Varta

Nach dem jüngsten Kursverfall bei der Varta-Aktie hellt sich langsam aber sicher das Chartbild wieder auf. Das Papier dürfte heute den siebten Tag in Folge im Plus schließen und trotzt damit den vielen Shortsellern. Ist diese Gewinnserie jetzt schon Grund wieder aufzuatmen? Diese Hürden müssen dafür noch geknackt werden.

DER AKTIONÄR berichtete bereits über eine mögliche Trendwende an der 100-Euro-Marke. In der vergangenen Handelswoche hat sich diese als besonders starke Unterstützung herausgestellt. Der Wert konnte sich erfolgreich über diesem Level halten und bewegt sich nun schon den siebten Tag weiter nach oben. Nachdem der Stochastik-Indikator bereits aus der überverkauften Zone zurückkehrte und damit ein Kaufsignal generiert hat, könnte es heute zu Handelsschluss noch zu weiteren Signalen kommen.

Zum einen steht der Kurs im Moment knapp über der 100-Tage-Linie, die bei 110,50 Euro verläuft. Schließt die Aktie heute darüber, könnte das einen weiteren Kaufimpuls auslösen. Des Weiteren würden Schlusskurse auf diesem Niveau dazu führen, dass sich die Durchschnittslinien des MACD-Indikators kreuzen und somit ein zusätzliches Kaufsignal generieren. In Summe könnte das nun die Aktie beflügeln, um bis an die Trendlinie bei rund 120 Euro zusteigen.

Varta (WKN: A0TGJ5)

Für die Varta-Aktie sprechen gleich mehrere Kaufsignale. Ein Anstieg bis 120 Euro ist nun recht wahrscheinlich. Wird auch diese Hürde überwunden, sollte der langfristige Aufwärtstrend weitergehen und Anleger könnten wieder aufatmen.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4