Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
03.04.2012 Bastian Galuschka

Chart-Check Paion: Auf der Startrampe

-%
DAX

Wochenlang drückten Verkäufe einer französischen Investmentgesellschaft auf den Kurs der Paion-Aktie. Dieser Bremsklotz scheint jetzt entfernt. Die Aktie steht charttechnisch vor dem Ausbruch.

Die Paion-Aktie ist wieder im Aufwind. Wochenlang bremsten größere Verkaufsorders einer Investmentgesellschaft den Kurs. Diese hatte zwei Fonds schließen müssen, die auch in der Paion-Aktie engagiert waren. Gerade in dieser Woche zeigt sich das Papier aber wiederbelebt.

Charttechnisch kämpft der Titel um den Ausbruch über die Zwischenhochs bei 0,87 Euro. Gelingt dies nachhaltig, liegen die nächsten Ziele bei 1,00 Euro und 1,35 Euro. Auch wäre in diesem Fall ein kurzfristiger Boden abgeschlossen.

Um die Stabilisierungstendenzen zu untermauern, sollte die Aktie den Aufwärtstrend bei gut 0,60 Euro möglichst nicht mehr unterschreiten. Long-Positionen können mit einem Stopp darunter abgesichert werden.

Kursziel: 1,50 Euro

DER AKTIONÄR hält am 12-Monats-Kursziel von 1,50 Euro für die Paion-Aktie fest und ist damit in guter Gesellschaft. Vor Kurzem nahm First Berlin das Coverage des Titels wieder auf. Die Experten sehen gar ein Potenzial für die Aktie bis auf 2,00 Euro.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Paion - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8