23.10.2015 Nikolas Kessler

Chart-Check HeidelbergCement: Ausbruch voraus?

-%
DAX

Die Aktie von HeidelbergCement gehört am Freitag zu den Top-Gewinnern im DAX. Im äußerst freundlichen Gesamtmarkt kann der Titel mehr als vier Prozent zulegen. Dadurch rücken nun gleich mehrere Chartmarken in den Fokus.

Nachdem die HeidelbergCement-Aktie im Mai ein Mehrjahreshoch bei 77,11 Euro markiert hatte, ist sie in eine Konsolidierungsphase übergegangen. Ende September wurde dabei sogar die 60-Euro-Marke getestet. Seitdem hat sich die Situation aber wieder deutlich aufgehellt.

Alleine am Freitag hat der DAX-Titel zwischenzeitlich mehr als vier Prozent zugelegt. Grund ist eine Meldung über verbesserte Konditionen bei der Übernahmefinanzierung des italienischen Konkurrenten Italcementi. Das Volumen der Brückenfinanzierung sei um 500 Millionen Euro auf 3,3 Milliarden Euro reduziert worden. Entsprechend sinke der Refinanzierungsbedarf mit Anleihen, teilte der Baustoffkonzern mit.

Damit bewegt sich der Kurs nun knapp unterhalb des kurzfristigen Abwärtstrends, der im Bereich von 69 Euro verläuft. Zwar warten auf dem Weg zum Verlaufshoch anschließend einige Widerstände, die Lage würde sich durch einen nachhaltigen Bruch des Abwärtstrends aber deutlich aufhellen.

Kaufsignal abwarten

Die Aktie von HeidelbergCement wurde zwischenzeitlich ausgestoppt. Gelingt der Ausbruch aus dem Abwärtstrend, können Anleger mit einer ersten kleinen Position auf eine Fortsetzung der Erholung setzten.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0