Jahrhundertchance „Neue Energie“ >> maydornreport
08.12.2020 Timo Nützel

Chart-Check Gazprom: Endlich geht es wieder voran

-%
Gazprom

Die Gazprom-Aktie nimmt zurzeit eine Hürde nach der anderen. Neben der Hoffnung auf einen baldigen Corona-Impfstoff, kann auch die Wiederaufnahme der Bauarbeiten an Nord Stream 2 das Papier beflügeln (DER AKTIONÄR berichtete). Auf diese Marken sollte jetzt unbedingt geachtet werden.

Anfang November gelang der Gazprom-Aktie ein starker Rebound an der Unterstützungszone, die zwischen 158,17 und 163,00 Rubel verläuft. Innerhalb von zwei Wochen durchbrach der Kurs die 50-Tage-Linie bei 170,47 Rubel, die Trendlinie bei rund 177 Rubel und die 100-Tage-Linie bei 179,41 Rubel.

Nach satten 20 Prozent Kursgewinn war das Papier stark überhitzt und schwankte infolge um die 200-Tage-Linie, die aktuell bei 184,58 Rubel verläuft. Seit letztem Freitag konnte sich der Wert aber deutlich von dieser Linie abheben und generiert damit ein weiteres Kaufsignal.

Zwar ist die Tendenz aus charttechnischer Sicht damit bullish, doch einer Aufwärtsbewegung stehen viele Hürden im Weg. Erst wenn sich der Kurs nachhaltig über die Widerstände am Dreifach-Top bei 196 Rubel, die 200-Rubel-Marke und das Juni-Hoch bei 208,15 Rubel kämpft, ist mit einer starken Erholungsbewegung zu rechnen.

Chart von tradingview.com
Gazprom in Rubel

Das Chartbild ist dabei sich aufzuhellen. Aufgrund der politischen Spannungen bleibt die Aktie aber weiterhin ein heißes Eisen und ist damit nur für risikoaffine Anleger geeignet.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7