Zeit für Stock-Picking: Jetzt auf diese Titel setzen!
18.12.2020 Timo Nützel

Chart-Check FuelCell Energy: Jetzt droht Gefahr

-%
FuellCell Energy

Der Brennstoffzellenhersteller FuelCell Energy hat im November alle Blicke auf sich gezogen. Innerhalb einer Woche hatte sich der Wert mehr als verfünffacht. Schnell ist der Wert jedoch in den Korrekturmodus übergegangen. Jetzt aber ist es zu einem neuen Ausbruch gekommen. Doch aus diesem Grund sollten Anleger nun ganz besonders aufpassen.

DER AKTIONÄR berichtete bereits über die Dreiecksformation, die die FuelCell-Aktie seit dem Mehrjahreshoch am 24. November bei 11,31 Dollar ausgebildet hatte. Am Mittwoch konnte der Kurs erfolgreich die obere Begrenzungslinie des Dreiecks bei rund 8,20 Dollar überwinden und damit ein Kaufsignal auslösen.

Es ist aber Vorsicht geboten: Der Ausbruch sowie die gestrige Aufwärtsbewegung fanden unter äußerst niedrigem Handelsvolumen statt. Die Gefahr vor einem Fehlausbruch und daraus resultierenden Rücksetzern ist jetzt recht hoch. Da der Kurs auch gestern am Widerstand am 23,6%-Fibonacci-Retracement bei 9,07 Dollar abprallte, bestätigt das die Vermutung.

FuellCell Energy (WKN: A2PKHA)

Die FuelCell-Aktie ist mit Vorsicht zu genießen. Die Gefahr vor einem Fehlausbruch ist im Moment groß. Anleger, die diversifiziert am Trendthema Wasserstoff partizipieren wollen, setzen am besten mit einem Hebel-1-Zertifikat auf den E-Wasserstoff Nordamerika Index.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.