++ Hebel-Power bei diesen KI-Werten ++
Foto: Börsenmedien AG
03.12.2013 Michael Herrmann

Chart-Check E.on: Bittere Pille

-%
DAX

Die zaghafte Erholung der E.on-Aktie wird heute wieder zunichte gemacht. Im schwachen Gesamtmarkt verliert sie rund 2,5 Prozent - mit schmerzhaften Auswirkungen auf das Chartbild.

Fortschritte beim Konzernumbau und Hoffnungen auf verbesserte politische Rahmenbedingungen im Heimatmarkt hatte die E.on-Aktie in den vergangenen Tagen beflügelt. Dadurch hatte sich auch das Chartbild der Versorger-Aktie wieder deutlich aufgehellt. Heute allerdings bekam auch das Versorger-Papier einen herben Dämpfer verpasst.

Mehrere Verkaufssignale

Minus 2,5 lautet die Bilanz am Ende des Handelstages. Mit 13,75 Euro verabschiedete sich das Versorger-Papier aus dem Handel. Das ist zwar weniger als bei der Lufthansa, aber immer noch mehr als der DAX. Das Chartbild hat sich dadurch wieder deutlich eingetrübt. Die wichtige horizontale Unterstützung bei 14 Euro ist wieder gefallen. Gleiches gilt für die 38-Tage-Linie. Damit hat die Aktie gleich zwei Verkaufssignale generiert. Zudem ist der mehrmonatige Aufwärtstrend stark in Gefahr.

Foto: Börsenmedien AG

Aus charttechnischer Sicht ist die Aktie des größten deutschen Energieversorgers kein Kauf mehr. Fundamental sieht es dagegen nach wie vor besser aus. Auf dem aktuellen Kursniveau ist zu viel Negatives eingepreist. Anleger mit langem Atem sollten nicht nur durch die Dividendenrendite von 4,6 Prozent, sondern auch durch Kursgewinne belohnt werden. Die E.on-Aktie hat unverändert Luft bis 18,50 Euro. Ein Stopp bei 12,50 Euro sichert ab.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
E.on - €

Buchtipp: Der Inflationsschutzratgeber

„Inflation“ ist das Wort der Stunde und das Schreckgespenst für deutsche Sparer. Sie entwertet Löhne, Kontostände und Altersvorsorgen und macht unser aller Leben teurer. Kann man sich dagegen schützen? Börsen-Altmeister Thomas Gebert gibt in seinem neuesten Buch Antworten auf die drängendsten Fragen: Was ist mit Aktien und Immobilien? Wie wird sich Gold entwickeln? Was wird die EZB unternehmen? Was bedeutet das für mich, mein Konto, meine Rente und mein ganzes Leben? Oder kurz gefasst: Was soll ich tun? Dieses Buch bietet eine fundierte Analyse der gegenwärtigen Situation und der künftigen Aussichten, gepaart mit bewährten Inflationsschutzstrategien. Gewohnt faktenbasiert und analytisch räumt Thomas Gebert mit einigen Mythen auf und präsentiert spannende Erkenntnisse. Prädikat: Unbedingt lesenswert!

Der Inflationsschutzratgeber

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 05.05.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-841-1

Jetzt sichern