05.11.2013 Andreas Deutsch

Chart-Check Deutsche Bank: Es sieht nicht gut aus

-%
DAX
Trendthema

Wieder ein Tag mit Verlusten für die Aktie von Deutschlands Marktführer. Das Papier entfernt sich immer weiter vom Ausbruch nach oben. Jetzt droht eine wichtige Marke nach unten zu fallen.

Die Aktie der Deutschen Bank verliert am Dienstag 1,8 Prozent auf 34,38 Euro. Nachrichten zum Unternehmen gibt es keine. Die charttechnische Situation bei der Deutschen Bank hat sich weiter eingetrübt. Nun droht die Aktie unter den seit Mitte 2012 gültigen Aufwärtstrend zu fallen. Sollte es so kommen, würde die Aktie wahrscheinlich weiter unter Druck geraten.

Fehlsignal

Vor Kurzem sah es ganz danach aus, als ob die Aktie aus ihrer Keilformation ausbrechen und den seit Anfang 2011 gültigen Abwärtstrend durchbrechen würde. Doch der Ausbruch dauerte nur kurz und erwies sich somit als nicht nachhaltig. Das starke Kaufsignal blieb aus.

Fairer Wert von 45 Euro

Der verzwickten charttechnischen Situation steht die äußerst attraktive Bewertung der Aktie gegenüber. Mit einem 2014er-KGV von 8 ist die Deutsche Bank die günstigste Bank-Aktie in Europa. Das meiste Negative sollte im Aktienkurs eingepreist sein. DER AKTIONÄR bleibt bei seinem Kursziel von 45 Euro und empfiehlt einen Stoppkurs bei 29 Euro.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4