Aussicht auf satte Gewinne – mit diesen 11 Top-Aktien
01.03.2021 Timo Nützel

Chart-Check Bayer: Aktie muckt nach den Zahlen wieder auf

-%
Bayer

Bayer hat mit den Zahlen zum vierten Quartal und dem Ausblick auf das bereits angebrochene Geschäftsjahr 2021 die Marktteilnehmer nicht überzeugen können. Zum Ende der letzten Handelswoche hat die Aktie daher ein dickes Minus hinnehmen müssen. Heute steht der Wert dagegen deutlich im Plus und macht Hoffnung auf einen Rebound.

Nachdem Bayer am vergangenen Donnerstag in seine Bücher blicken ließ und dabei seine Anleger auf ganzer Linie enttäuscht hatte, setzte die Aktie bis Freitag um rund acht Prozent zurück. Dabei fiel sie unter die kurzfristige Trendlinie bei 52,50 Euro und unter die die 50-Tage-Linie bei 51,64 Euro. An der 50-Euro-Marke stoppte am Freitag dann punktgenau der Kursverfall.

Während des heutigen Handelstages kam es zu einer kräftigen Gegenbewegung. Im Moment steht die Aktie bereits wieder über der 50-Tage-Linie. Kann der Wert nun in den nächsten Tagen auch noch den Widerstand an der Trendlinie bei rund 53 Euro zurückerobern, dürfte er wieder seinen kurzfristigen Aufwärtstrend fortsetzen.

Bayer (WKN: BAY001)

Die Bayer-Aktie setzt heute zu einem Rebound an. Können die oben genannten Marken überwunden werden, dürfte der Trend der letzten Wochen fortgesetzt werden. Dennoch hält DER AKTIONÄR aber weiterhin an seiner kritischen Einschätzung zum DAX-Unternehmen fest. Nach wie vor birgt die Causa Glyphosat zu hohe Risiken, um ein mittel- bis langfristiges Engagement bei der Aktie zu rechtfertigen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bayer - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8