10.04.2019 Marco Bernegg

Champions League Viertelfinale: Ajax gegen Juventus – Das Duell der Börsenstars

-%
JUVENTUS FOOTBALL
Trendthema

Am Abend um 21:00 Uhr findet das Champions-League-Viertelfinale zwischen Ajax Amsterdam und Juventus Turin statt. Das Duell verspricht Hochspannung. Doch nicht nur wegen der Brisanz auf dem Rasen, sondern auch deswegen, weil beide Vereine börsennotiert sind. Ein Weiterkommen im lukrativen Wettbewerb sollte beiden Werten einen ordentlichen Schub verpassen.

Hier gehts zur Prämien-Übersicht für die Vereine in der UEFA Champions League.

Vor der Saison hätten sich die meisten Fußballsfans wohl spannendere Viertelfinalpartien als Ajax gegen Juventus erhofft. Ajax wäre der klare Außenseiter und Juventus hat mit Cristiano Ronaldo den besten - oder vielleicht auch nur zweitbesten - Fußballspieler der Welt in den eigenen Reihen. Im Verlauf der Champions-League-Saison hat Ajax Amsterdam jedoch bewiesen, dass die junge Truppe stark unterschätzt wurde.

Nachdem sich die Niederländer in der Gruppenphase sowohl im Hin- als auch im Rückspiel gegen den FC Bayern München ein Unentschieden erkämpften, war der übermächtige Achtelfinalgegner Real Madrid schon gewarnt. Etwas glücklich gewannen dann die Madrilenen in Amsterdam mit einem 1:2 und träumten schon vom Viertelfinale. Die Freude war jedoch etwas verfrüht. Mit einem 1:4 fegte Ajax im Estadio Santiago Bernabéu die Hausherren vom Platz und zog ins Viertelfinale ein.

Hier warten nun die Stars von Juventus Turin als Gegner, die zum Hinspiel heute Abend in Amsterdam antreten müssen. Diese haben im Achtelfinale einen 2:0-Rückstand aus dem Hinspiel gegen Atlético Madrid eindrucksvoll mit einem 3:0 Heimsieg gedreht. Cristiano Ronaldo schoss dabei alle drei Tore.

Der Abend verspricht also ein spannendes Duell. Auch im Hinblick auf die Aktienkurse, die beide ein attraktives Chartbild aufweisen.

Es ist schwer vor dem Spiel eine Prognose abzugeben. Auf der einen Seite steht die junge aufstrebende Truppe aus Amsterdam, die immer wieder für eine Überraschung gut ist und auf der Anderen das mit Weltstars gespickte, erfahrene Team aus Turin. Auf mittel- bis langfristige Sicht sind beide Titel kaufenswert. 

Dabei ist Ajax die etwas spekulativere Wahl. Jedoch hat die Aktie aufgrund des Verhältnis von Börsenmarktwert zum Marktwert der Spieler noch odentlich Aufwärtspotenzial.

Anlegern, die von allen Viertelfinalergebnissen profitieren wollen, wird der Football Club Index empfohlen. Hier sind neben Juventus Turin und Ajax Amsterdam unter anderem auch Manchester United und Borussia Dortmund vertreten. Konservativ orientierte Anleger können sich das Faktor-Zertifikat von Morgan Stanley mit der WKN MF3GSE (Hebel 2) ins Depot legen. Für Spekulative eignet sich hingegen der Faktor-Long mit der WKN MF3GSH (Hebel 5).