28.08.2014 Maximilian Völkl

C.A.T. Oil: Starke Zahlen – Aktie startet durch

-%
DAX
Trendthema

Mit starken Quartalszahlen hat der Ölfelddienstleister C.A.T. Oil am Donnerstag aufgewartet. Der SDAX-Konzern hat im zweiten Quartal sowohl den Ertrag als auch die Profitabilität deutlich gesteigert. Trotz der zunehmenden politischen Unsicherheiten bleibt zudem das wichtige Geschäft in Russland und Kasachstan auf Kurs.

Wegen der Schwäche des russischen Rubels erhöhte sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr im zweiten Quartal nur um 1,0 Prozent auf 112,4 Millionen Euro, obwohl C.A.T. Oil 15,5 Prozent mehr Aufträge ausgeführt hat. Das EBITDA wurde dafür allerdings um satte 18,8 Prozent auf 34,1 Millionen Euro gesteigert. Auch die EBITDA-Marge stieg auf nun 30,3 Prozent an.

Weiter zuversichtlich

Trotz des schwierigen geopolitischen Umfelds hat C.A.T. Oil den Ausblick bestätigt. Die anhaltend starke Nachfrage nach komplexen und technologisch anspruchsvollen Dienstleistungen stimmt das Management optimistisch. Für 2014 strebt das Unternehmen deshalb nach wie vor einen Umsatz von 420 Millionen bis 450 Millionen Euro und ein EBITDA von 113 Millionen bis 121 Millionen Euro an. Zudem hält Vorstandschef Manfred Kastner weiterhin am Investitionsprogramm für die Jahre 2014 bis 2016 fest. 390 Millionen Euro will der Konzern in diesem Zeitraum in Instandhaltung und Kapazitätserweiterungen investieren.

Wieder attraktiv

Nach der langen Korrekturphase hat die C.A.T.-Oil-Aktie inzwischen einen Boden ausgebildet. Der Titel ist inzwischen wieder attraktiv. Mit dem Sprung über die Marke bei 16,20 Euro steht charttechnisch nur noch der mittelfristige Abwärtstrend im Weg. Wird dieser Widerstand überwunden, wird nach oben weiteres Potenzial freigesetzt. Das Kursziel des AKTIONÄR lautet 21,00 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)