20.01.2014 Marion Schlegel

C.A.T. Oil: Bank sorgt für Wirbel

-%
DAX

Die britische Investmentbank HSBC hat C.A.T. Oil nach einer starken Kursentwicklung zum Jahresbeginn von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel auf 25 Euro belassen. Seine Gewinnprognosen für den Dienstleister im Erdgas- und Erdölfördergeschäft beließ Analyst Ildar Khaziev in einer Studie vom vergangenen Mittwoch unverändert.

Unterstützungen im Fokus

Nach der Abstufung ist die Aktie des Ölfelddienstleisters deutlich unter die Räder gekommen. Mit einem Minus von knapp drei Prozent auf 20,10 Euro ist C.A.T. Oil der zweitgrößte Tagesverlierer im SDAX. Unterstützung erhält der Titel von der psychologisch wichtigen 20-Euro-Marke sowie vom Dezembertief 2013 bei 18,65 Euro.

Stopp nachziehen

Betrachtet man die Einschätzung von HSBC einmal genauer, so ist diese nicht wirklich ein Grund zur Beunruhigung. Immerhin misst die Investmentbank der Aktie von C.A.T. oil vom mittlerweile korrigierten Kursniveau weiteres Potenzial von rund 25 Prozent bei. Anleger ziehen zur Absicherung ihrer Gewinne den Stopp auf 17,80 Euro nach.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0