Die Millionenchance – finanzielle Freiheit beginnt hier
Foto: Shutterstock
24.09.2021 Carsten Kaletta

Carnival: Steht die Trendwende bevor?

-%
Carnival

Bei Carnival verdichten sich zusehends die Erholungsanzeichen. Der weltgrößte Anbieter von Kreuzfahrten meldete im Rahmen eines Quartalsupdate zwar höhere Verluste als prognostiziert. Dafür überrascht das US-Unternehmen mit einer anderen Finanzkennzahl positiv. Folge: Die Carnival-Aktie segelt weiter mit Tempo gen Norden.

Konkret meldete der Kreuzfahrt-Gigant im dritten Quartal (bis 31. August) des laufenden Geschäftsjahres  einen Nettoverlust von 1,99 Milliarden Dollar und verfehlte damit die Schätzungen der Analysten. Die Experten hatten im Schnitt lediglich mit Miesen in Höhe von 1,52 Milliarden Dollar gerechnet.

Erfreulich: Carnival hat in der abgelaufenen Periode einen positiven Cash-Flow erzielt. „Selbst in diesem frühen Stadium mit den eingeschränkten Belegungszahlen sind unsere Reisen bereits bei dieser Kennzahl positiv", sagte Chief Executive Officer Arnold Donald in der Mitteilung. Gleichzeitig sei das Buchungsvolumen für zukünftige Kreuzfahrten "nicht so robust" wie im zweiten Quartal, was vor allem auf die "erhöhte Unsicherheit" im Zusammenhang mit der Delta-Variante von Covid-19 zurückzuführen sei, so der Carnival-Boss.

Die Carnival-Aktie kann am Freitag von dem Update profitieren und gewinnt rund vier Prozent.

Carnival (WKN: 120071)

Carnival hat mit dem überraschend positiven Mittelzufluss die Hoffnung auf eine (mittelfristige) Trendwende genährt. Investierte Anleger bleiben in jedem Fall weiter dabei und lassen die Gewinne laufen. Kursziel: 30,00 Euro.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Carnival 120071
GB0031215220
- €