04.03.2019 Marion Schlegel

Canopy Growth: Partner von neuem hochinteressanten Forschungsprojekt – Aktie nimmt Fahrt auf

-%
Canopy Growth
Trendthema

Wie Canopy Growth am Wochenende gemeldet hat, wird das Unternehmen zukünftig ein gemeinsames Forschungsprojekt mit der NHL Alumini Association (NHLAA), NEEKA Health Canada durchführen. Eine neue Studie soll die Wirksamkeit von Cannabinoiden als integraler Bestandteil einer neuartigen Form der Behandlung von neurologischen Erkrankungen untersuchen, die als Folge von Gehirnerschütterungen bei ehemaligen NHL-Spielern auftreten.

Eine beträchtliche Anzahl dieser leistungsstarken Ex-Profisportler kämpft als Folge der beim Sport erlittenen Gehirnerschütterungen mit Beeinträchtigungen, die von Depressionen über posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) bis hin zu fortschreitender Demenz aufgrund von chronisch traumatischer Enzephalopathie (CTE) reichen, und die Interaktion mit der Umwelt in einigen Fällen stark einschränken, so Canopy in einer Mitteilung.

Forscher schätzen, dass jährlich zwischen 1,6 und 3,8 Millionen Sportler eine Gehirnerschütterung erleiden. Zehn bis 15 Prozent der Betroffenen entwickeln im Anschluss chronische, durch die Gehirnerschütterung bedingte Symptome, die zu starken Beeinträchtigungen führen können. In die randomisierte Doppel-Blind-Studie werden rund 100 ehemalige Spieler aufgenommen. Die Studie soll im Sommer 2019 beginnen und ein Jahr dauern. Die Forschung wird von NEEKA Health Canadas Dr. Amin Kassam geleitet, einem weltweit renommierten Neurochirurgen. "Diese komplexe und multidimensionale Studie wird uns ein beispielloses Verständnis der Interaktion zwischen Cannabidiol (CBD) und dem Gehirn vermitteln, und dazu, wie sich das Gehirn von ehemaligen NHL-Spielern verhält, die Symptome eines vorausgegangenen Schädel-Hirn-Traumas aufweisen", erklärt Dr. Mark Ware, Chief Medical Officer von Canopy Growth.

Die Aktie von Canopy hat zuletzt wieder Fahrt aufgenommen und steuert in Richtung des Februarhochs bei 67,99 Kanadische Dollar zu. Ein Sprung darüber würde weiteres Potenzial bis zum Allzeithoch vom Oktober 2018 bei 76,68 Kanadischen Dollar ergeben. Zuletzt beflügelte unter anderem die Meldung, dass Canopy mit Martha Stewart zusammenarbeiten wird. Canopy Growth bleibt für den AKTIONÄR ganz klar das Basisinvestment im Sektor.