Bullish - jetzt kaufen!
Foto: Shutterstock
18.04.2021 Andreas Deutsch

Bullenalarm! 3 Gründe, warum 2021 ein Top-Jahr wird

-%
DAX

Nach mittlerweile 13 Monaten Erholungsrallye befinden sich die Aktienmärkte nach wie vor in bestechender Verfassung. DAX, Dow Jones und Co erreichen immer neue Rekordwerte. Die Chancen auf mehr Rallye stehen sehr gut, denn so manches Positive ist nur zum Teil in den Kursen eingepreist.

Ein sehr guter Grund für jede Menge Optimismus ist die ungebremste Geldflut. Die Notenbanken haben massenhaft billiges Geld in die Märkte gepumpt, die Regierungen stimulieren mit Konjunkturprogrammen, wie man sie so noch nie gesehen hat.

Mit einem Vermögen von sieben Billionen Euro sind die Deutschen so reich wie nie zuvor. Während der Coronakrise haben die Menschen 3.000 Milliarden Dollar angespart – die Hälfte davon in den USA.

Die Menschen warten nun sehnsüchtig darauf, einen nennenswerten Teil dieses Geldes auszugeben – für Urlaub, Restaurantbesuche, Einkaufsbummel. Nach all den Monaten großen Verzichts will man sich nun gönnen. Und zwar reichlich. Die Nachholeffekte beim Konsum sind riesig – und das wird die Konjunktur stark ankurbeln.

Foto: Shutterstock

Goldman Sachs erwartet ein US-BIP-Wachstum für 2021 von acht Prozent. Deutschland könnte um sechs Prozent wachsen. Solche Werte hat es zuletzt kurz nach dem Krieg gegeben.

Befeuert wird die gigantische Konjunkturerholung durch Fortschritte bei der Massenimpfung. Nach schwachem Start kommt nun auch Deutschland in Fahrt – mittlerweile haben rund 20 Prozent der etwa 83 Millionen Menschen in Deutschland mindestens eine Dosis bekommen.

DAX (WKN: 846900)

Aus Ländern, die sehr schnell und viel geimpft haben, kommen ermutigende Signale: In Israel, wo die Impfungen am 19. Dezember begonnen hatten, ist inzwischen mehr als die Hälfte der neun Millionen Einwohner zweifach geimpft. Seit dem Höhepunkt der dritten Welle Mitte Januar gab es in dem Land 98 Prozent weniger Fälle, 93 Prozent weniger Schwerkranke und 87 Prozent weniger Tote.

Und dann ist da noch die Börsen-Statistik, die Gutes verheißt. „Im ersten Quartal hat der S&P 500 6,2 Prozent zugelegt“, sagt Ryan Detrick von LPL Financial zu TipRanks.com. „Seit 1950 folgten nach einem Plus zwischen fünf und zehn Prozent im Q1 stieg der Index in 86,7 Prozent der Fälle, im Schnitt um 12,4 Prozent.“

Für den AKTIONÄR steht fest: An Aktien kommt auch in den kommenden Monaten niemand vorbei. Zumal Dividendentitel immer noch moderat bewertet sind: Der S&P 500 kommt auf ein 2021er-KGV von 23, europäische Aktien werden im Schnitt mit dem 16-fachen Gewinn bewertet. Anleihen sind merklich unattraktiver, kompensieren die meisten Bonds noch nicht einmal die Inflation.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0