Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Shutterstock
02.11.2021 Marion Schlegel

BioNTech-Aktie gibt Gas – starke Zahlen vom US-Partner Pfizer

-%
BioNTech

Der US-Partner von BioNTech, Pfizer hat am Dienstag vor US-Börsenstart die Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt. Der Pharmakonzern konnte die Erwartungen schlagen und erhöhte zudem den Ausblick. Den Impfstoff-Umsatz mit Comirnaty sieht Pfizer nun bei 36,0 Milliarden Dollar. Die Aktie von Pfizer gibt daraufhin kräftig Gas. Gut zwei Prozent geht es auf der Handelsplattform Tradegate nach oben. Auch die Aktie von BioNTech profitiert, die notiert derzeit 2,7 Prozent im Plus.

Pfizer (WKN: 852009)

Die Corona-Impfung des Duos Pfizer und BioNTech hat den Amerikanern auch im dritten Jahreszahlen mehr Umsatz beschert. Aber auch außerhalb des Geschäfts mit dem Vakzin Comirnaty konnte der US-Pharmariese Pfizer im vergangenen Quartal weiter zulegen.

So soll sich der Umsatz 2021 nun im Vergleich zum Vorjahr auf 81 bis 82 Milliarden Dollar (bis zu 70,8 Milliarden Euro) nahezu verdoppeln. Dabei rechnet Pfizer mit einem noch größeren Beitrag des Vakzins als bisher, da inzwischen weitere Liefervereinbarungen mit Abnehmerländern getroffen worden seien. Comirnaty dürfte demnach rund 36 Milliarden Dollar beisteuern statt der zuvor prognostizierten rund 33,5 Milliarden Dollar. Auch das um Sondereffekte bereinigte Ergebnus je Aktie (EPS) soll stärker steigen als bisher vom Konzern erwartet.

Im vergangen Quartal konnte Pfizer den Umsatz auf 24,1 Milliarden Dollar mehr als verdoppeln. Unter dem Strich kam ein Gewinn von 8,1 Milliarden Dollar heraus. Im Vorjahresquartal waren es knapp 1,5 Milliarden gewesen.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Pfizer-Aktionäre bleiben weiter an Bord. Deutlich optimistischer bleibt DER AKTIONÄR aber für die Aktie des deutschen Partners BioNTech. Die Mainzer werden in der kommenden Woche – genauer gesagt am 9. November – ihre Zahlen zum dritten Quartal veröffentlichen. Hier darf man gespannt sein. Aus charttechnischer Sicht wäre der Sprung über die Marke von 300 Dollar ein wichtiger Befreiungsschlag.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von BioNTech befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BioNTech - €
Pfizer - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9