17.10.2018 Thorsten Küfner

BP und Royal Dutch Shell: Die Kursziele steigen weiter

-%
Royal Dutch Shell
Trendthema

Die Ölpreise stecken aktuell noch in ihrer – charttechnisch betrachtet absolut gesunden – Konsolidierung fest, die Aktien von Öl- und Gasförderern wie Royal Dutch Shell oder BP ebenfalls. Doch die Aussichten für die beiden Dividendenperlen bleiben gut. Experten sehen hier noch reichlich Luft nach oben.

So hat etwa JPMorgan-Analyst Christyan Malek sein Anlagevotum für die beiden Energieriesen mit „Overweight“ bestätigt. Er betonte zwar, dass er auch für das dritte Quartal mit keinen positiven Überraschungen rechne, dennoch stimme der Trend bei der Gewinnentwicklung der Öl- und Gasgesellschaften. Für die B-Aktie von Shell erhöhte er das Kursziel von 3.100 auf 3.250 Britische Pence (knapp 37,00 Euro). Für die Anteilscheine von BP hob er den fairen Wert von 625 auf 650 Pence (etwa 7,40 Euro) an.

Klare Käufe
Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Aktien von Shell und BP zuversichtlich gestimmt. Anleger können hier nach wie vor zugreifen. Die Stoppkurse sollten bei 245,00 Euro (Shell) und 4,90 Euro (BP) belassen werden.