DER AKTIONÄR Magazin >> jetzt testen
Foto: Börsenmedien AG
06.07.2016 Werner Sperber

Börse Easy: Die US-Tochterfirmen der Deutschen Bank versagen schon wieder

-%
Deutsche Bank

Börse easy verweisen auf die Abstimmung, wonach die Briten die Europäische Union verlassen wollen. Das belastet die Aktienkurse europäischer Banken, wobei dazu noch Probleme kommen, welche die Banken selbst verschuldet haben. Bei der Deutschen Bank beispielsweise haben die US-Tochterfirmen erneut beim Stresstest in den USA versagt. Die Prüfer der US-Notenbank kritisieren Mängel im Risikomanagement sowie bei den internen Kontrollen. Zwar seien seit dem Stresstest im vergangenen Jahr Fortschritte erzielt worden, aber das sei zu wenig. Das bedeutet, die US-Tochterfirmen dürfen an die Konzern-Mutter nun keine Gewinne mehr abführen. Dabei könnte die Deutsche Bank frisches Geld gut gebrauchen! Börse easy schreibt: „Überflüssig zu erwähnen: Von Banken derzeit besser die Finger lassen!“

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Bank - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7