100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Börsenmedien AG
28.07.2014 Florian Söllner

Bitgold: Gold trifft Bitcoins

-%
DAX

„Nenn es Bitgold“, so Bloomberg über die Kombination von Gold und Bitcoins. Zwar gibt es große Unterschiede zwischen den beiden Lagern. Doch was Gold- und Bitcoin-Anhänger vereint, ist die Skepsis gegenüber herkömmlichen Währungen. „Trotz der Vorbehalte, Bitcoin und Gold gehören zusammen – wie Kätzchen und Milch („kittens and milk“), so Bloomberg.

Verwiesen wird etwa auf das neueste Projekt der berühmten Facebook-Zwillinge Cameron Winklevoss und Tyler Winklevoss. Sie planen die Einführung des Winklevoss Bitcoin Trust – einen ETF, der an den SPDR Gold Fonds erinnere.

„Gold wurde immer als der ultimative Weg, die Kaufkraft zu erhalten, gesehen. Bitcoins hingegen wird als das ultimative Transaktions-Vehikel wahrgenommen“, wird Simon Hamblin von der Online-Plattform Netagio zitiert.

Bitcoins: meiden

Dennoch: DER AKTIONÄR warnt seit Monaten, sein Geld in Bitcoins zu investieren. Das virtuelle Schöpfen einer Währung durch Software hat geringe Markteintrittsbarrieren, was Nachahmer anlocken und den eigentlichen Wert von Bitcoins – ihre Knappheit als quasi-exklusive virtuelle Währung – mittelfristig untergraben dürfte.

Gold: Crash?!

Auch der Gold-Preis war in den letzten Jahren sehr volatil. Es sieht derzeit nach einem Rücksetzer beim Goldpreis aus. Doch das dürfte noch als normale Korrektur auf den steilen Anstieg gewertet werden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0