+++ Ultimative Startelf für den Rendite-Kick +++
Foto: Getty Images
10.08.2021 Marion Schlegel

BioNTech nach der 3.000-Prozent-Rallye: Das müssen Anleger jetzt tun

-%
BioNTech

Vor einem Jahr schrieb BioNTech noch rote Zahlen, doch jetzt sprudeln bei dem Mainzer Unternehmen dank seines Corona-Impfstoffs die Gewinne. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, stieg der Nettogewinn im abgelaufenen Quartal auf knapp 2,8 Milliarden Euro nach einem Verlust von 88,3 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Auch die Gewinne bei der Aktie sprudeln kräftig. Seit der Empfehlung des AKTIONÄR im Oktober 2019 steht mittlerweile ein Kursplus bei der Biontech-Aktie von mehr als 3.000 Prozent zu Buche. Wie sollte man nun als Anleger handeln?

Das seit Oktober 2019 an der US-Technologiebörse Nasdaq notierte Papier eilte in den vergangenen Wochen von Rekord zu Rekord. Am vergangenen Dienstag stieg der Kurs bis auf 433,90 Dollar. Bis zum Freitag bröckelte der Kurs ein wenig ab. Nun hat das Papier nach Bekanntgabe der Quartalszahlen erneut kräftig Gas gegeben. Bei 459,88 Dollar liegt die neue Rekordhmarke.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Mit dem jüngsten Kursanstieg ist BioNTech an der Börse mittlerweile 108 Milliarden Dollar oder umgerechnet gut 92 Milliarden Euro wert. Das 17-prozentige Paket von Vorstandschef Sahin kommt auf einen Wert von fast 15 Milliarden Euro. Damit gehört er einer Aufstellung der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge zu den zehn reichsten Deutschen.

Und langfristig sind die Aussichten weiterhin bestens. Auch im Kampf gegen Krebs setzt BioNTech auf seinen Immunisierungsansatz. Die Forschungen hätten bislang 15 klinische Produktkandidaten hervorgebracht, die in 18 laufenden klinischen Studien untersucht würden, so BioNTech.

Kurzfristig ist die Aktie von BioNTech allerdings extrem heiß gelaufen. Bei einem Viertel der Position kann man nach der 3.000-Prozent-Rallye seit der Erstempfehlung nun durchaus einmal Gewinne mitnehmen. Allerdings gilt bei dem Wert weiter: The trend is your friend. Restposition langfristig laufen lassen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von BioNTech befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BioNTech - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.

Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9

Jetzt sichern