Die Millionenchance – Platz sichern bis heute 23.59 Uhr
Foto: Shutterstock
04.10.2021 Markus Bußler

BioNTech: Kursziel sinkt, aber...

-%
BioNTech

Die Aktionäre des Impfstoffhersteller Biontech haben aktuell einen schweren Stand. Die Aktie steht seit Wochen unter Druck und hat mittlerweile vom Hoch Anfang August rund 40 Prozent an Wert verloren. Zuletzt waren es vor allem Meldungen seitens des US-Konzerns Merck & Co. Der Pharmariese hat eine Eilzulassung für ein Corona-Medikament beantragt. Das Medikament soll die Wahrscheinlichkeit schwerer Verläufe bei Risikopatienten halbieren. Doch die Analysten bleiben gelassen.

Jetzt meldet sich das Investmenthaus Bryan Garnier zu der BioNTech-Aktie zu Wort. Die Analysten haben zwar das Kursziel relativ deutlich von 451 auf 359 US-Dollar gesenkt, die Einstufung aber auf „Buy“ belassen. Die Testerfolge des antiviralen Wirkstoffs Molnupiravir von Merck und Ridgeback gegen Covid hätten die Papiere von Impfstoffherstellern belastet, schrieb Analystin Olga Smolentseva in einer aktuellen Studie. Sie erinnerte daran, dass sich die Daten nur auf Patienten mit Risiken für besonders schwere Verläufe beziehen. Zudem bleibe die Impfung wohl der Hauptansatz gegen die Pandemie, so die Expertin.

Und damit hat sie auch Recht. Zunächst ist es sicherlich erfreulich, dass es in Sachen Medikamente einen Schritt nach vorne gibt. Die Impfkampagnen der Länder weltweit laufen aber derweil weiter. Zudem gibt es auch mehr und mehr Berufe, bei denen einen Corona-Impfung zur Pflicht werden soll. Jüngstes Beispiel: Die Beschäftigten verschiedener Airlines.

Die Einnahmen für BioNTech laufen also weiter. Das Unternehmen hat im Zuge der Corona-Krise bereits Milliardengewinne einfahren können. Dies ermöglicht BioNTech nun, die weitere Pipeline voranzutreiben. Und hier schlummert noch gewaltiges Potenzial – insbesondere im Bereich Onkologie. Noch nicht investierte Anleger können im Zuge der aktuellen Korrektur versuchen, mit Abstauberlimits noch einmal günstig zum Zuge zu kommen.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Hinweis auf Interessenkonflikte:


Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
BioNTech A2PSR2
US09075V1026
- €

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1