Das sind die Gewinneraktien von morgen!
24.02.2021 Laurenz Föhn

Beyond Meat vor den Zahlen: Das erwarten die Analysten

-%
BEYOND MEAT

Die Beyond-Meat-Aktie stieg im vergangenen Börsenjahr um knapp 70 Prozent. Anfang des Jahres folgte ein steiler Kursanstieg, der mittlerweile fast wieder abverkauft wurde. Wie es zukünftig weitergeht, wird unter anderem von den vorgelegten Quartalszahlen abhängen. Diese werden am Donnerstag nach Börsenschluss veröffentlicht.

Für das Schlussquartal 2020 erwarten die Analysten einen Verlust von 0,14 Dollar je Aktie. Im Vorjahresquartal hatte Beyond Meat ein EPS von -0,01 Dollar gemeldet. In Sachen Umsatz gehen die Analysten für das vergangene Quartal von durchschnittlich 103 Millionen Dollar aus – eine Steigerung von 5,3 Prozent gegenüber dem Umsatz im Vorjahresquartal. Damals hatte der Nahrungsmittelproduzent einen Umsatz von 98 Millionen Dollar gemeldet.

Für das gesamte Geschäftsjahr belaufen sich die Analystenschätzungen im Durchschnitt auf einen Verlust je Aktie von 0,40 Dollar. Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen einen geringeren Verlust je Aktie von 0,29 Dollar gemeldet. Beim Umsatz gehen die Analysten von durchschnittlich 408 Millionen Dollar aus, nachdem zuvor 298 Millionen Dollar erwirtschaftet worden waren.

Beyond Meat (WKN: A2N7XQ)

Der Markt für vegane Fleischersatzprodukte ist wachstumsstark und verspricht hohe Gewinne. Anleger sollten jedoch beachten, dass Beyond Meat an der Börse inzwischen knapp 10 Milliarden Dollar auf die Waage bringt. Das KUV beträgt 14. Vor den Quartalszahlen am Donnerstag drängt sich kein Einstieg auf. 

Hinweis auf Interessenkonflikt: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Beyond Meat.