18.06.2019 Andreas Deutsch

Beyond Meat: Gaga-Rallye - Shorties werden gegrillt

-%
BEYOND MEAT
Trendthema

Sechs Wochen ist der Börsengang von Beyond Meat jetzt her. In diesem Zeitraum hat die Aktie des Spezialisten für Fleischersatz eine Performance hingelegt, die an die schönsten Neuer-Markt-Zeiten erinnert. Am Dienstag legt der Titel vorbörslich weiter stark zu und kratzt an der 200-Dollar-Marke. Arme Shortseller!

Der Vegan-Hype geht weiter – und nimmt immer absurdere Formen an. Mittlerweile wird Beyond Meat an der Börse mit 11,8 Milliarden Dollar bewertet. Das entspricht dem 52-fachen Umsatz für das laufende Jahr!

Viel zu hoch, meinen die Shortseller, und spekulieren kräftig weiter auf fallende Kurse. Gebracht hat ihnen das bis jetzt: Verluste. Laut der Analysefirma S3 Partners beläuft sich das Minus der Shorties seit dem Börsengang von Beyond Meat auf 560 Millionen Dollar. 5,3 Millionen Aktien sind derzeit leerverkauft.

Alle Kursziele weit übertroffen

Das Merkwürdigste beim Hype um Beyond Meat: Konkurrenten wie Nestlé, Tyson Foods oder Kellogg’s sind allesamt mit eigenen Produkten am Start und verfügen über eine langjährige Erfahrung in Sachen Marketing. Doch der Markt traut derzeit offensichtlich nur Beyond Meat zu, das ganz große Rad im Fleischersatz-Business zu drehen.

Die Aktie notiert mittlerweile meilenweit über allen Kurszielen. Am bullishsten ist Robert Moskow von Credit Suisse mit einem Kursziel von 125 Dollar. Das durchschnittliche Kursziel liegt laut Bloomberg bei 96 Dollar.

Börse verrückt

Veganes Fleisch hat das Zeug zur Revolution unserer Essgewohnheiten. Trotzdem ist die Aktie von Beyond Meat jenseits von Gut und Böse bewertet. Watchlist und Rücksetzer abwarten!