25.10.2019 Andreas Deutsch

Beyond Meat: Ekliger Fund – vergeht den Kunden der Appetit?

-%
BEYOND MEAT
Trendthema

Das Fachmagazin Öko-Test hat Fleischersatz getestet, darunter auch den Burger von Beyond Meat. Dabei seien „stark erhöhte“ Mengen an Mineralölbestandteilen entdeckt worden. Die Tester geben den Patties folglich nur die Note „Ausreichend“. An Wall Street kümmert den Bericht am Freitag bislang niemanden.

Bei den Mineralölbestandteilen handelt es sich laut Öko-Test um gesättigte Kohlenwasserstoffe MOSH oder vergleichbare Verbindungen. „Aus der Analyse menschlicher Gewebe ist bekannt, dass sich MOSH etwa in der Leber oder im Fettgewebe anreichern“, so das Magazin.

Zudem kritisiert Öko-Test am Beyond Meat Burger den unnötigen Einsatz von geschmacksverstärkendem Hefeextrakt.

Allerdings hätten Aussehen und Mundgefühl des Beyond Meat Burgers voll und ganz überzeugt. Das Produkt sei „deutlich fleischähnlich“.

Beyond Meat (WKN: A2N7XQ)

Die Anleger nehmen am Freitag keine Notiz von dem Bericht. Die Aktie von Beyond Meat setzt im vorbörslichen Handel an der Wall Street ihre Erholung fort. Trotzdem könnte so manchem Kunden der Bedarf an Fleischersatz nach Testberichten wie dem von Öko-Test vergehen. Die Hersteller müssen also nachbessern. Nichtsdestotrotz läuft die Trading-Spekulation des AKTIONÄR, nachdem die Aktie auf der Unterstützung bei 100 Dollar aufgesetzt und gleichzeitig das Gap geschlossen hat. Ziel: 110 Euro, Stopp: 85 Euro. Für Investoren gilt weiterhin: Es gibt günstigere Alternativen als Beyond Meat.  

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Beyond Meat.