23.11.2016 Werner Sperber

Bernecker: Uniper soll lieber die Hälfte statt ein Viertel der Angestellten entlassen

-%
Uniper
Trendthema

Die Actien-Börse Daily schreibt, EU-Politiker möchten mit zwei Gesetzen grundsätzlich die Förderung von erneuerbaren Energien stark einschränken oder ganz beenden. In diesen Gesetzes-Entwürfen geht es um den Vorrang der Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Quellen in das Stromnetz, der ab dem Jahr 2020 wegfallen soll. Die EU-Politiker sagen, Ökostrom-Produzenten sind wettbewerbsfähig und brauchen keine Förderung mehr. Weil die Bürokraten der Europäischen Union es „besser wissen“, urteilt die Actien-Börse Daily vorerst nicht über die Überlegungen zur Energieversorgung. Das Urteil lautet, die jüngsten entsprechenden Kursverluste sind richtig aber auch überzogen.

Die jüngst von der E.on SE abgespaltene Uniper SE wird umgebaut. Erst jetzt wird das Geschäft mit dem aus Kohle gewonnenen Strom und dem Stromhandel saniert. Dazu wird einem Viertel der Angestellten der Arbeitsplatz weggenommen. Die Actien-Börse Daily schreibt: Richtig wäre es, der Hälfte der Mitarbeiter auszustellen, was in Stufen zu erreichen ist. Den Hintergrund dazu bildet der Fusionsvertrag der VEBA und der VIAG zur E.on (Anmerkung der Redaktion: Am 27. September 2000). Mit der Aufspaltung gilt ein neuer rechtlicher Rahmen, der es erlaubt, viele Stellen zu streichen. Das Kerngeschäft von Uniper (Anmerkung der Redaktion: Stromerzeugung aus Kohle, Gas und Wasserkraft, Betrieb der ausländischen Atomkraftwerke, weltweiter Handel mit Energie und eine Beteiligung am Gasfeld Yushno Russkoje) ist ein sauberes Stromgeschäft. Wachstum gibt es nicht, aber eine brauchbare Rentabilität – spätestens, wenn die Gesetzesentwürfe Gesetz werden.

Was macht einen großartigen Makro-Guru aus?

Autor: Jack D. Schwager
ISBN: 9783864700958
Seiten: 256 Seiten
Erscheinungsdatum: 03. Juni 2013
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

"Magier der Märkte" – für dieses Werk genießt Jack Schwager in der Welt der Trader und Anleger seit vielen Jahren Kultstatus. Die Original-"Magier" stehen in jedem gut sortierten Börsianer-Bücherschrank. Jetzt legt Jack Schwager nach vielen Jahren endlich wieder ein neues Werk vor: "Hedge Fund Market Wizards" lässt die Besten ihrer Zunft zu Wort kommen – Hedgefonds-Manager, die jeden Tag aufs Neue beweisen müssen, dass sie die Fähigkeit haben, für ihre Investoren Gewinne zu erzielen. In Teil 1 dieses Werks interviewt Schwager eine ganz spezielle Gruppe von Fondsmanagern: die Makro-Trader.