12.05.2020 Carsten Kaletta

Bechtle: Geht die Rekordjagd weiter?

-%
Bechtle

Die Aktie von Bechtle hat am Dienstag ihren Aufwärtstrend fortgesetzt und mit 157,80 Euro ein neues Allzeithoch erreicht. Damit hat der IT-Dienstleister in den vergangenen sieben Handelstagen rund 24 Prozent zugelegt. Ein Treiber sind die guten Quartalszahlen vom vergangenen Freitag. Die Frage, die sich die Anleger aktuell stellen: Wie geht es mit der Aktie weiter?

Eines steht fest: Die Aktie befindet sich nicht „trotz“, sondern gerade „wegen“ der anhaltenden Coronavirus-Pandemie auf Rekordjagd. Die Menschen arbeiten zu Hause oder befinden sich in Quarantäne – in beiden Fällen braucht es zuverlässige technische Lösungen, um virtuelle Formen der Zusammenarbeit zu schaffen. Bechtle bietet hierfür die passenden IT-Produkte. Bereits vor Corona hat das Unternehmen aus Neckarsulm von dem Megatrend „Digitalisierung“ profitiert.

Diese gestiegene Nachfrage hat sich nicht nur in guten Quartalszahlen niedergeschlagen – die IT-Spezialisten haben zudem ihre Jahresprognosen bestätigt. Umsatz und Ergebnis will man im laufenden Jahr um „mindestens“ fünf Prozent steigern. Dennoch sind die Auguren nicht euphorisch: Die Mehrheit der Analysten hat die Aktie nach der Bekanntgabe des Zahlenwerks auf „hold“ gesetzt.

Die Aktie ist in den vergangenen Tagen fulminant gestiegen und auf dem aktuellen Niveau – knapp unter Allzeithoch – relativ hoch bewertet (2020er KGV von 38). Angesichts des starken Aufwärtstrends lassen investierte Anleger die Gewinne laufen.

Bechtle (WKN: 515870)