++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
22.06.2018 Marion Schlegel

BB Biotech Mini-Beteiligung Idorsia: +40 Prozent in fünf Wochen – jetzt noch einsteigen?

-%
DAX

Was für eine Rallye: Nachdem die Aktie von Idorisa, die mit 0,1 Prozent per Ende März zu den kleinsten Beteiligungen von BB Biotech zählt, bereits zum Jahreswechsel 2017/18 eine kräftige Rallye hinlegen konnte, folgt nun die nächste Welle. Die zwischenzeitliche Konsolidierung ist damit abgeschlossen. Das bisherige Allzeithoch bei 26,54 Euro ist wieder in greifbare Nähe gerückt. Idorsia ist erst seit dem Sommer 2017 an der Börse notiert. Das Unternehmen resultiert aus der Übernahme von Actelion durch Johnson&Johnson. Es handelt sich bei Idorsia um den Forschungs- und Entwicklungsteil der ehemaligen Actelion. Die Geschäfte lenkt der ehemalige Actelion-Chef Jean-Paul Clozel. Er setzt alles daran, Idorsia zu einem der führenden Biopharma-Unternehmen zu formen. Noch befindet sich die Gesellschaft allerdings in einem frühen Stadium, die Pipeline ist jedoch vielversprechend. . In der Entwicklung befinden sich Medikamente gegen Bluthochdruck, Schlaflosigkeit oder Epilepsie.

Zuletzt trumpfte das Papier gleich mit mehreren starken News auf, die den Kurs weiter angetrieben haben. Zum einen hat Idorsia den Start der zulassungsrelevanten Phase-3-Studie REACT mit dem Wirkstoffkandidaten Clazosentan angekündigt. Eingesetzt werden soll der Wirkstoff bei zerebralen Gefäßspasmen. Mitte dieser Woche folgte die nächste Phase-3-Studie. Das Unternehmen treibt die klinischen Tests zum Wirkstoff Aprocitentan zur Behandlung von Bluthochdruck voran und hat den ersten Patienten für das Phase-3-Programm Precision rekrutiert. Damit hat Idorsia in den vergangenen Wochen nun mittlerweile vier Phase-3-Programme angekündigt.

Die Aktie von Idorsia ist hochinteressant, aber auch hochspekulativ. Risikobereite Anleger können sich aber ein paar Stücke als Beimischung ins Depot legen und damit auf den Ausbruch auf ein neues Rekordhoch spekulieren.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0