3 Top-Picks für bis zu 100% Rendite >> Report lesen
Foto: Börsenmedien AG, Bayer
12.07.2021 Michel Doepke

Bayer: Wichtige Zulassung

-%
Bayer

Am Freitag kommunizierte Bayer, dass die US-Gesundheitsbehörde FDA grünes Licht für das Nierenmedikament Kerendia (Finerenon) erteilt hat. Für das DAX-Unternehmen ist die Zulassung wichtig, um mittel- bis langfristig einen Teil der potenziell wegbrechenden Erlöse durch auslaufende Patente bei den Top-Sellern Xarelto und Eylea zu kompensieren.

Das Mittel sei zugelassen zur Senkung des Risikos für einen anhaltenden Rückgang der geschätzten glomerulären Filtrationsrate, Nierenversagen, kardiovaskulären Tod, nicht-tödlichen Myokardinfarkt, und Krankenhausaufenthalt wegen Herzinsuffizienz bei erwachsenen Patienten mit chronischer Nierenerkrankung und Typ-2-Diabetes, teilte Bayer am Freitagabend in Berlin mit.

Die Zulassung folge auf den im Januar mit dem Status der vorrangigen Prüfung durch die FDA angenommenen Zulassungsantrag und basiere auf den Ergebnissen der Phase-3-Studie Fidelio-DKD.

Verbreitete Erkrankung

Mehr als 160 Millionen Patienten weltweit leben laut Bayer mit chronischer Nierenerkrankung und Typ-2-Diabetes. Selbst wenn Blutzuckerspiegel und Blutdruck gut eingestellt seien, bleibe bei diesen Patienten das Risiko eines Fortschreitens der chronischen Nierenerkrankung. Es gebe einen hohen ungedeckten medizinischen Bedarf für eine frühzeitige Behandlung, um weitere Endorganschäden und einen vorzeitigen Tod zu verhindern, indem die Abnahme der Nierenfunktion der Patienten verlangsamt und auch das kardiovaskuläre Risiko verringert werde, hieß es weiter.

Bayer (WKN: BAY001)

Die Zulassung des Nierenmedikaments ist ein wichtiger Erfolg von Bayer, der allerdings auch vom Markt erwartet wurde. Entsprechend verhalten sollte auch der Start der Aktie in die neue Börsenwoche sein. DER AKTIONÄR bleibt für den DAX-Wert aufgrund der Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten, die immer noch nicht gänzlich vom Tisch sind, unverändert kritisch gestimmt. Anleger sollten einen Bogen um die Aktie machen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bayer - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 20.04.2023
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6

Logo DER AKTIONÄR Magazin
4 Wochen testen + Geschenk
Angebot