Top oder Flop? Wasserstoff-Aktien im Check
17.11.2020 Carsten Kaletta

Bayer: Pharma-Sparte macht Fortschritte, aber...

-%
Bayer

Trotz der jüngsten Kurszuwächse hat Bayer die Anleger mit schlechten Quartalzahlen und einem wenig erfreulichen Ausblick zuletzt nicht gerade euphorisiert. Vor allem die Division Crop Science bereitet dem Leverkusener Konzern große Probleme. Einzig aus das Pharma-Sparte kommen immer wieder mal positive News.

Nach der jüngst positiven Entscheidung der Arzneimittelbehörde zum wichtigen Umsatztreiber Xarelto meldet Bayer nun Fortschritte beim Hoffnungsträger Finerenon. Neue Ergebnisse aus der Phase-III-Studie FIDELIO-DKD zeigen, dass Finerenon gegenüber Placebo den wichtigsten sekundären kombinierten kardiovaskulären Endpunkt bei Patienten mit chronischer Nierenerkrankung (CKD) und Typ-2-Diabetes (T2D) mit und ohne Vorgeschichte von Herz-Kreislauf-Erkrankungen konsistent reduzierte, so das Leverkusener Unternehmen. Diese neue Subgruppenanalyse unterstreiche die potenzielle Rolle von Finerenon sowohl für die Primär- als auch die Sekundärprävention kardiovaskulärer Ereignisse bei diesen Patienten, heißt es weiter.

Bayer (WKN: BAY001)

Auch wenn aus der Pharma-Sparte immer wieder (kleine) Erfolgsmeldungen kommen – die übergeordneten Probleme, wie die weiterhin ungeklärten US-Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten und der unbefriedigende Ausblick auf 2021, dürften einem weiteren Kursanstieg im Wege stehen. Anleger sollten die DAX-Aktie deshalb nach wie vor nicht auf ihrer Kaufliste führen.

Buchtipp: Management by Internet

Die digitale Transformation ist in vollem Gange: Das Internet hat unser Leben verändert und auch Unternehmen müssen auf diesen Wandel reagieren. Management by Internet – das bedeutet, neue Werte wie Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität, die für „Digital Natives“ schon längst Alltag sind, auch in der Unternehmenskultur zu verwirklichen. Nur dann gelingt es, talentierte Nachwuchskräfte an sich zu binden, Mitarbeiter immer wieder aufs Neue zu motivieren und innovativ zu bleiben. Wie man diese neuen Führungsmodelle umsetzt und zugleich alte Unternehmensstrukturen gekonnt mit der neuen Wertewelt vereint, zeigt der Experte für Digital Leadership Dr. Willms Buhse unter anderem anhand von Unternehmen wie Bosch und Bayer sowie zahlreichen weiteren Beispielen aus der Praxis. Erfahren Sie, wie Unternehmen wie Bosch, Bayer, der SWR und viele andere den Wandel angehen und meistern. Lernen Sie, mithilfe welcher Methoden und Instrumente Sie den Wandel einleiten und unterstützen können: Innovative Fehlerkultur mit Rapid Recovery, Strategie-Entwicklung mit BarCamps und OpenSpaces, agile Umsetzung in FedExDays, Stand-ups statt Routinemeetings. Nutzen Sie den Selbsttest „Leadership Assessment“, um zu erkennen, ob die digitale Transformation für Sie noch Neuland ist oder ob Sie schon ein echter Digital Leader sind!

Autoren: Buhse, Willms
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 10.06.2014
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-172-6