Investieren wie Peter Lynch - So geht's
27.10.2020 Michel Doepke

Bayer nach dem Milliarden-Deal: Doppelte Kaufempfehlung!

-%
Bayer

Bayer hat zu Wochenbeginn mit einem milliardenschweren Zukauf im Bereich der Gentherapie für Furore gesorgt. Die Leverkusener wollen sich Asklepios Biopharmaceutical für bis zu vier Milliarden Dollar einverleiben und damit die Pipeline stärken. Unter den Analysten findet der angekündigte Deal Anklang.

Goldman Sachs lobt Zukauf

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Bayer mit Blick auf einen Zukauf auf "Buy" mit einem Kursziel von 75 Euro belassen. Die angekündigte Übernahme von Asklepios Biopharmaceutical werte er strategisch positiv, schrieb Analyst Keyur Parekh in einer am Montag vorliegenden Studie. Kurz- bis mittelfristig dürften aber Fortschritte bei den Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten sowie die Dynamik im Agrarchemiegeschäft die Aktienkursentwicklung diktieren.

Auch die UBS hat die Einstufung für den DAX-Wert angesichts des Kaufs des US-Unternehmens Asklepios Biopharmaceutical auf "Buy" mit einem Kursziel von 85 Euro belassen. Die Übernahme zusätzlicher Kapazitäten im Bereich der Pharma-Auftragsfertigung ergebe Sinn und sei ein "kluger Schritt", schrieb Analyst Michael Leuchten in einer am Montag vorliegenden Studie. Die Finanzierung des Deals sei für die Leverkusener kein großer Umstand.

Bayer (WKN: BAY001)

Die Fortschritte und positiven Neuigkeiten in der Pharma-Pipeline werden weiter von den Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten in den USA und Aussagen im Hinblick auf 2021 überschattet. Wie sich Bayer im dritten Quartal geschlagen hat, werden die bevorstehenden Zahlen am 03. November zeigen. Anleger sollten weiter die Finger von der Aktie lassen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Management by Internet

Die digitale Transformation ist in vollem Gange: Das Internet hat unser Leben verändert und auch Unternehmen müssen auf diesen Wandel reagieren. Management by Internet – das bedeutet, neue Werte wie Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität, die für „Digital Natives“ schon längst Alltag sind, auch in der Unternehmenskultur zu verwirklichen. Nur dann gelingt es, talentierte Nachwuchskräfte an sich zu binden, Mitarbeiter immer wieder aufs Neue zu motivieren und innovativ zu bleiben. Wie man diese neuen Führungsmodelle umsetzt und zugleich alte Unternehmensstrukturen gekonnt mit der neuen Wertewelt vereint, zeigt der Experte für Digital Leadership Dr. Willms Buhse unter anderem anhand von Unternehmen wie Bosch und Bayer sowie zahlreichen weiteren Beispielen aus der Praxis. Erfahren Sie, wie Unternehmen wie Bosch, Bayer, der SWR und viele andere den Wandel angehen und meistern. Lernen Sie, mithilfe welcher Methoden und Instrumente Sie den Wandel einleiten und unterstützen können: Innovative Fehlerkultur mit Rapid Recovery, Strategie-Entwicklung mit BarCamps und OpenSpaces, agile Umsetzung in FedExDays, Stand-ups statt Routinemeetings. Nutzen Sie den Selbsttest „Leadership Assessment“, um zu erkennen, ob die digitale Transformation für Sie noch Neuland ist oder ob Sie schon ein echter Digital Leader sind!

Autoren: Buhse, Willms
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 10.06.2014
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-172-6